Nachdem ein Wassereinbruch und ein folgender Kabelbrand letzte Woche zum Totalausfall des Swisscom-Netzes in Birmensdorf und Aesch geführt hatte, glaubten die Bewohner, wieder in normale Verhältnisse zurückzukehren, als vergangenen Montag die letzten Reparaturarbeiten in der Swisscom-Zentrale abgeschlossen wurden. Doch die nächste Panne liess nicht lange auf sich warten.

Wegen einer neuen Störung sind die Festnetztelefonie, das Internet und der Swisscom-TV-Service in Teilen von Birmensdorf erneut unterbrochen. Die Gemeinde Aesch blieb gemäss Swisscom dieses Mal verschont. Der Netzausfall betrifft im Gegensatz zur Störung von letzter Woche «nur» 100 Anschlüsse. Die Reparaturarbeiten werden sich voraussichtlich noch bis kommenden Freitag hinziehen.

Vermutlich geht auch das aktuelle Problem auf eingedrungene Feuchtigkeit aufgrund starker Regenfälle zurück. Auf Anfrage teilte die Swisscom mit, dass Spezialisten vor Ort noch dabei seien, die Ursache des neuen Ausfalls zu eruieren. Mit Sicherheit habe das neue Problem aber nichts mit dem grossen Zusammenbruch der letzten Woche zu tun, da sich die betroffenen Kabel nicht an derselben Stelle befinden wie jene, die mittlerweile wieder geflickt sind.