Birmensdorf
Birmensdorfer Gemeinderat hat 2021 rund 1,5 Millionen Franken an gebundenen Ausgaben bewilligt

In der Gemeinde Birmensdorf mussten im letzten Jahr verschiedene Arbeiten vollzogen werden. Der Gemeinderat legt jetzt die Übersicht über die gesprochenen Kredite vor.

Drucken
Das Gemeindehaus Birmensdorf.

Das Gemeindehaus Birmensdorf.

David Egger

Der Birmensdorfer Gemeinderat hat jüngst die im Jahr 2021 als gebundene Ausgaben bewilligten Kredite publiziert. So hat er knapp 260’000 Franken für einen Leitungsneubau beim Reservoir Berg, 285’000 Franken für den Ersatz der Wasserleitung Lettenmattstrasse sowie 49’000 Franken für die Erneuerung der Beleuchtung an der Lettenmattstrasse gesprochen. Weiter hat er 37’000 Franken für die Sanierung der Beleuchtung bei der Haslenstrasse und rund 57’000 Franken für den Einbau des Deckbelags bei der Haslenstrasse genehmigt.

Gesprochen wurden zudem 225'000 Franken für die Sanierung der Flurstrassen, 273’000 Franken für den Ersatz der Wasserleitung der Ettenbergstrasse und 106’000 Franken für deren Instandstellung. Schliesslich hat der Gemeinderat 120’000 Franken für den Ersatz der Wasserleitung der Studenmättelistrasse und über 90’000 Franken für die Gruppenwasserversorgung gesprochen. Übers ganze Jahr gesehen hat der Birmensdorfer Gemeinderat demnach rund 1,5 Millionen Franken an gebundenen Ausgaben bewilligt. (lue)

Aktuelle Nachrichten