Bergdietikon
Die Metzgete wird weitergeplant: Die Dorfgemeinschaft will wieder Menschen zusammenbringen

Die Dorfgemeinschaft Bergdietikon hat einen provisorischen Plan für den Rest des Jahres aufgestellt. Anlässe wie der «Zmorge im Grüene» oder die Metzgete sollen demnach stattfinden.

Florian Schmitz
Merken
Drucken
Teilen
Das Fussballgrümpi findet auch dieses Jahr nicht statt, dafür soll es ein Hallengrümpi im Herbst geben.

Das Fussballgrümpi findet auch dieses Jahr nicht statt, dafür soll es ein Hallengrümpi im Herbst geben.

Bild: Daniel Diriwächter (Bergdietikon, 8. August 2015)

Die Dorfgemeinschaft Bergdietikon plant angesichts der sinkenden Infektionszahlen und des zunehmenden Impftempos damit, die meisten ihrer traditionellen Anlässe dieses Jahr wieder durchführen zu können. An der letzten Sitzung hat der Vorstand die aktuelle Situation besprochen und dabei einen provisorischen Plan für den Rest des Jahres aufgestellt, wie er in einer Mitteilung von Mittwoch schreibt.

«Wir hoffen, Gelegenheiten zu schaffen, damit man sich wieder treffen, austauschen und kennenlernen kann.»

Der für 27. Juni geplante «Zmorge im Grüene» soll wie geplant im Zelt beim Schützenhaus in Kindhausen stattfinden. Auch die auf den 24. und 25. September terminierte Metzgete im Werkhof und die Waldweihnacht am 11. Dezember bleiben auf der Agenda.

Das Fussballgrümpi könne hingegen auch dieses Jahr nicht wie geplant durchgeführt werden, heisst es weiter. Deshalb will die Dorfgemeinschaft als Alternative ein Hallengrümpi am 30. Oktober austragen. «Die Platzverhältnisse sind zwar enger als auf dem Spielfeld, wir sind aber zuversichtlich, dass wir einen lässigen Anlass durchführen können», heisst es dazu in der Mitteilung. Die ursprünglich am 5. März angesetzte Generalversammlung soll definitiv am 25. Juni stattfinden.