bergdietikon
Wer kandidiert, wer nicht? Das sagt der Gemeindeammann dazu

Am 13. Juni findet in Bergdietikon die Gesamterneuerungswahl für den Gemeinderat statt. Stellen sich alle fünf amtierenden Gemeinderäte wieder zu Wahl? Klar ist jetzt: Sie sprechen sich Ende Februar ab.

Ruedi Burkart
Drucken
Teilen
Der Bergdietiker Gemeindeammann Ralf Dörig.

Der Bergdietiker Gemeindeammann Ralf Dörig.

zvg

Die Frage treibt Bergdietikon um: Wer stellt sich Mitte Juni zur Wahl für den Gemeinderat? Erste Lesser meldeten sich in den letzten Tagen mit dieser Frage bei der «Limmattaler Zeitung». Gemeindeammann Ralf Dörig (FDP) sagt auf Anfrage: «Für Namen ist es noch zu früh. Wir werden am letzten Februar-Wochenende ein Strategieseminar durchführen.» Dort werde man sich beraten und dann wisse man mehr. Dörig sagt weiter:

«Wir haben ein gut funktionierendes Team.»

Diesem gehören neben dem seit 2014 im Gemeinderat sitzenden Dörig Vizeamman Urs Emch (SVP, ebenfalls seit 2014), Paul Monn (parteilos, seit 2018), Françoise Oklé (FDP, seit 2018) und Jean-Claude Rebetez (FDP, seit 2018) an. Stichtag für die Anmeldung zur Wahl ist der Freitag, 30. April. Wer zur Wahl antreten will, muss bis dann der Gemeinde eine Anmeldung einreichen, die von mindestens zehn stimmberechtigten Bergdietikerinnen und Bergdietikern unterschrieben ist.

Erst am 26. September gewählt werden die Finanzkommission, die Steuerkommission, das Wahlbüro sowie der Gemeindeammann und der Vizeammann. Für diese Gremien würde ein zweite Wahlgang am
28. November stattfinden.