Bergdietikon
«Wir sind sehr glücklich mit der neuen Turnhalle»: Das Dietiker Duo Lapsus führte durch die Einweihung

Am Freitagabend machte die Einweihung der neuen Turnhalle von Bergdietikon den Auftakt zum Dorffäscht, das dieses Wochenende noch viele weitere Höhepunkte verspricht.

Virginia Kamm
Drucken
Teilen
Bauherrenbegleiter Thomas Brocker, Vorsteher Gesundheit, Soziales und Alter Paul Monn (parteilos), Schulvorsteherin Françoise Oklé (FDP), Bauvorstand Urs Emch (SVP), Finanzvorstand Jean-Claude Rebetez (FDP), Projektleiter Mike Burger, Gemeindeammann Ralf Dörig (FDP) und das Duo Lapsus mit Theo Hitzig (Peter Winkler) und Bruno Gschwind (Christian Höhener) stossen auf die neue Turnhalle an.
12 Bilder
Zehn Millionen Franken hat der Neubau gekostet.
Das Duo Lapsus führte durch den offiziellen Teil des Abends.
Theo Hitzig liess alle Gemeinderatsmitglieder zu Wort kommen, unterbrach sie aber jeweils auch schnell wieder.
Theo Hitzig und Urs Emch warten, bis Bruno Gschwind im Bild erscheint.
Das Duo Lapsus soll auch an der grossen Eröffnungsshow am Samstagabend auftreten.
Der Spatenstich der neuen Turnhalle war Ende Mai 2020.
Von der Turnhalle aus blickt man aufs Limmattal und auf Zürich.
Sogar eine ausklappbare Kletterwand gibt es in der neuen Halle.
Rund 14 Monate dauerte der Bau.
Am Freitagabend war das Bergdietiker Dorffäscht schon gut besucht.
Am Samstag folgen weitere Höhepunkte wie das Pfüdirennen, bei dem ein Mountainbike verlost wird.

Bauherrenbegleiter Thomas Brocker, Vorsteher Gesundheit, Soziales und Alter Paul Monn (parteilos), Schulvorsteherin Françoise Oklé (FDP), Bauvorstand Urs Emch (SVP), Finanzvorstand Jean-Claude Rebetez (FDP), Projektleiter Mike Burger, Gemeindeammann Ralf Dörig (FDP) und das Duo Lapsus mit Theo Hitzig (Peter Winkler) und Bruno Gschwind (Christian Höhener) stossen auf die neue Turnhalle an.

Severin Bigler

Die neue Bergdietiker Turnhalle ist nun offiziell eingeweiht: Am Freitagabend machte die Feier den Auftakt zum Dorffäscht, das am Wochenende Bergdietikon beleben wird. Ende Mai 2020 wat der Spatenstich für den rund zehn Millionen teuren Neubau erfolgt, rund 14 Monate dauerte der Bau. Noch nie hat die Gemeinde so viel Geld auf einmal verbaut. Seit Beginn dieses Schuljahres können die rund 270 Bergdietiker Schülerinnen und Schüler sich in der neuen Halle, die eine Verkleidung aus Schweizer Holz und sogar eine ausklappbare Kletterwand hat, austoben. Auch den Vereinen ist die neue Turnhalle eine willkommene Neuheit.

An der Einweihungsfeier am Freitagabend in der neuen Turnhalle selber fehlte jede Spur von langatmigen Ansprachen: Das Dietiker Komiker-Duo Lapsus führte durch den offiziellen Teil. Zwar kamen alle Gemeinderatsmitglieder sowie Bauherrenbegleiter Thomas Brocker und Projektleiter Mike Burger zu Wort, sie wurden aber jeweils schnell wieder von Peter Winkler in der Rolle von Theo Hitzig unterbrochen. Zudem traten die Redner immer wieder hinter eine Leinwand, um dann in einem vorproduzierten Video darauf wieder aufzutauchen. Theo Hitzig schaltete von einem Video zum nächsten, wobei etwa die für die Schule zuständige Gemeinderätin Françoise Oklé (FDP) über die neuen öffentlichen Kiss-and-ride-Parkplätze beim katholischen Pfarreizentrum und Gemeindeammann Ralf Dörig (FDP) über die Naherholungsgebiete oder die Feldrandkompostierung von Bergdietikon sprachen.

Turnhalle ist für alle Generationen ein Gewinn

Trotz all der Komik liessen die Gemeinderatsmitglieder in ihren Ansprachen auch einige Fakten durchblicken. So betonte Hochbauvorstand Urs Emch (SVP) die grosse Bedeutung des Projekts für die Schule Bergdietikon und dass dieses aus Kapazitätsgründen notwendig gewesen sei. Paul Monn (parteilos), zuständig für das Ressort Gesundheit, Soziales und Alter, erläuterte, dass die neue Turnhalle für alle Generationen ein Gewinn sei, sei es nun für das MuKi-Turnen oder die Seniorenweihnacht.

«Wir sind sehr glücklich mit der neuen Turnhalle», sagte Oklé nach dem offiziellen Teil. «Auch die Kinder haben sich gefreut, von nun an hier turnen zu dürfen.» Bei den Bauarbeiten sei alles nach Plan gelaufen: Thomas Brocker von der Geroldswiler Landis AG habe die Gemeinde bereits bei anderen Projekten unterstützt und die Zusammenarbeit sei reibungslos verlaufen. «Auch die Kooperation mit Mike Burger von der Erne AG, die für den Holzbau zuständig war, hat so gut geklappt, dass er im Sommer noch Heuferien machen konnte», sagte sie und lachte. Die Schule Bergdietikon sei auf die Fertigstellung der Halle bis zum Schuljahresbeginn angewiesen gewesen: «Wir hätten sonst gar nicht genug Platz für alle Klassen gehabt.»

Am Pfüdirennen wird ein Mountainbike verlost

Das Bergdietiker Dorffäscht findet nicht nur anlässlich der neuen Turnhalle statt, die Gemeinde will im gleichen Zug auch die sanierte Bergstrasse feiern. Das im vergangenen Jahr fertiggestellte Projekt, dessen Spatenstich im Oktober 2018 war, konnte wegen der Pandemie nie richtig gefeiert werden. Zudem bedeutet das Jahr 2021 ein Jubiläum für verschiedene Bergdietiker Vereine: So feiert die SVP ihr 100-, die FDP und die reformierte Kirche ihr 60-, die Naturschutzgruppe ihr 40- und der Verein Kinderbetreuung sein 10-Jähriges.

Am Freitagabend war das Bergdietiker Dorffäscht bereits gut besucht. Über das ganze Wochenende verteilt warten weitere Höhepunkte auf die Bevölkerung, so zum Beispiel das Pfüdirennen am Samstag um 13 Uhr und eine grosse Eröffnungsshow um 20 Uhr. Beim Pfüdirennen handelt es sich um ein Velorennen für Kinder, bei dem ein Mountainbike verlost wird. Die Eröffnungsfeier soll ebenfalls vom Duo Lapsus begleitet werden und dem Sportverein Bergdietikon als Ersatz für das ausgefallene Turnerchränzli dienen, verriet Oklé.

Aktuelle Nachrichten