Bergdietikon
Keine Kampfwahl: Claudio Giovanoli bleibt der einzige Kandidat für die Nachfolge von Gemeinderat Jean-Claude Rebetez

Bis auf Jean-Claude Rebetez (FDP) stellen sich alle bisherigen Bergdietiker Gemeinderäte zur Wiederwahl. Und der Bündner Claudio Giovanoli bleibt auch nach Ablauf der Anmeldefrist der einzige Kandidat für den frei werdenden Sitz.

Sven Hoti
Merken
Drucken
Teilen
Der 41-Jährige Wirtschaftsinformatiker Claudio Giovanoli sitzt heute in der Bergdietiker Finanzkommission (Fiko).

Der 41-Jährige Wirtschaftsinformatiker Claudio Giovanoli sitzt heute in der Bergdietiker Finanzkommission (Fiko).

Chris Iseli

Die Anmeldefrist für die Gesamterneuerungswahlen des Bergdietiker Gemeinderats am 13. Juni endete am Freitag um 12 Uhr. Vier der fünf Bisherigen stellen sich gemäss einer Mitteilung der Gemeinde vom Freitag zur Wiederwahl für die nächste Legislaturperiode, die von Anfang 2022 bis Ende 2025 dauern wird. Claudio Giovanoli (FDP) bleibt der einzige Kandidat für den frei werdenden Sitz von Gemeinderat Jean-Claude Rebetez (FDP).

In der Exekutive bleiben wollen demnach Ralf Dörig (FDP), Urs Emch (SVP), Paul Monn (parteilos) und Françoise Oklé (FDP). Der fünfte im Bunde, FDP-Gemeinderat Jean-Claude Rebetez, hatte im März bekanntgegeben, für die Gesamterneuerungswahlen im Juni nicht mehr zu kandidieren. Als Grund gab der 65-Jährige an, Platz für Jüngere machen zu wollen. Er wird zum Ende der laufenden Legislaturperiode Ende Jahr aus dem Gemeinderat zurücktreten.

Wer nimmt ab 2022 Einsitz in den Bergdietiker Gemeinderat? Die Bevölkerung entscheidet am 13. Juni.

Wer nimmt ab 2022 Einsitz in den Bergdietiker Gemeinderat? Die Bevölkerung entscheidet am 13. Juni.

Severin Bigler (5. Juni 2020)

Die FDP-Ortspartei hatte Ende März mitgeteilt, dass sie den frei werdenden Sitz von Rebetez mit Claudio Giovanoli verteidigen wolle. Der 41-jährige Wirtschaftsinformatiker ist heute Mitglied der Berdietiker Finankommission (Fiko). Giovanoli lebt seit gut neun Jahren mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Kindhausen bei Bergdietikon.

Die Entscheidung darüber, wie der Gemeinderat ab 2022 zusammengesetzt ist, fällt voraussichtlich bei den Wahlen am 13. Juni. Zwar ist die offizielle Anmeldefrist für eine Kandidatur abgelaufen. Im ersten Wahlgang kann aber jede und jeder wahlfähige Stimmberechtigte als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten. Überraschungen sind also noch möglich.