Bergdietikon
Nachdem das Grümpi zweimal abgesagt wurde: Nun findet es in der Halle statt

Die Dorfgemeinschaft Bergdietikon veranstaltet am 30. Oktober erstmals ein Hallengrümpi. Organisator Paul Meier freut sich darüber, dass so die Bälle nicht mehr ins Tal rollen können.

Virginia Kamm
Drucken
Teilen
Die Fussballbegeisterten werden dieses Jahr in Bergdietikon nicht auf der Wiese, sondern in der neuen Turnhalle gegeneinander antreten.

Die Fussballbegeisterten werden dieses Jahr in Bergdietikon nicht auf der Wiese, sondern in der neuen Turnhalle gegeneinander antreten.

Ly Vuong

Nachdem das Bergdietiker Fussballgrümpi diesen Sommer schon zum zweiten Mal in Folge nicht stattfinden konnte und auch die diesjährige Metzgete der Dorfgemeinschaft Corona zum Opfer fiel, gibt es am 30. Oktober ein Licht am Horizont: Die Dorfgemeinschaft Bergdietikon veranstaltet erstmals ein Hallengrümpi in der neuen Turnhalle. «Wir wollten die Tradition des Grümpelturniers nicht einschlafen lassen, sondern am Leben halten», sagt Paul Meier, Präsident der Dorfgemeinschaft, auf Anfrage. «Ein Hallenturnier ist für uns eine gute Lösung.»

Grund für die diesjährige Absage des gewöhnlichen Grümpis war nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle bei der Schule Bergdietikon. «Wegen des Umbaus der alten Turnhalle hätten wir die Spielwiese nicht benutzen können und eine gute Alternative haben wir nicht gefunden», sagt Meier. Der Vorteil an der Durchführung in der Halle sei, dass die Bälle nicht verloren gehen können: «Sonst rollen die Bälle teilweise nach Dietikon hinunter», sagt Meier und lacht. Zudem gibt es beim Fussballspiel in der Turnhalle kein Out, sondern es darf auch ab der Wand gespielt werden. Der Aufwand für die Organisatoren sei auch geringer, weil sie keine Netze aufstellen müssen. Gleich bleibt allerdings die Grösse der Teams: «Wie gewohnt spielen fünf Personen in einer Mannschaft», sagt Meier.

Jeder, der mitmacht, erhält einen kleinen Preis

Fussballbegeisterte können sich bis am 20. Oktober für das Hallenturnier anmelden. Die Teilnehmer spielen in fünf verschiedenen Kategorien: Kinder bis und mit Mittelstufe, Oberstüfler, Familien, Jugendliche und Erwachsene und Erwachsene über 35 Jahren machen getrennt voneinander am Grümpi mit. Die Dorfgemeinschaft zeigt sich bemüht, auch Frauen zur Teilnahme zu animieren: Darum zählen Frauentore doppelt und bei der Kategorie Ü35 gilt die Altersbeschränkung für Frauen nicht. Die Anmeldegebühr beträgt 40 Franken pro Team. Dafür erhalten die Teilnehmer Coupons für Würste und Getränke: «Unter dem Strich bekommen die Leute sogar mehr, als sie bezahlt haben», sagt Meier. Die Gebühr sei vor allem dazu da, dass die Leute auch wirklich erscheinen.

Auswärtige dürfen zwar auch am Hallengrümpi mitmachen, die Teams müssen ihren Ursprung allerdings in Bergdietikon haben. «Für alle Teilnehmer gibt es am Schluss einen kleinen Preis», sagt Meier. Worum es sich bei diesen Preisen handeln wird, verrät er noch nicht. Es hätten allerdings schon einige Sponsoren zugesagt. Er sagt:

«Ich finde es immer schön, wenn jeder etwas vom Turnier mit nach Hause nehmen kann.»

Beim Turnier im Oktober handelt es sich um die 20. Ausgabe des Bergdietiker Fussballgrümpis. Besondere Aktionen oder Festlichkeiten anlässlich des Jubiläums seien zurzeit nicht vorgesehen, sagt Meier. «Zurzeit sind wir mit der ersten Durchführung in der Turnhalle gefordert.»

Meier geht davon aus, dass rund 15 bis 20 Teams am Hallenturnier teilnehmen werden. «Wir wurden bisher noch nicht mit Anmeldungen überflutet, aber ich bin zuversichtlich», sagt er. «Das Hallengrümpi wird sicher spannend sein und gut bei den Leuten ankommen.»

Aktuelle Nachrichten