Dabei behalten die im Amt bestätigten Exekutivmitglieder im Wesentlichen ihre bisherigen Ressorts; zu kleineren Verschiebungen kommt es nur in der Aufteilung der Ressorts.

Gemeindeammann Gerhart Isler (Bürgerforum) ist somit unter anderem für Finanzen, Regional- und Ortsplanung sowie Information zuständig. Auch Urs Vogel (SVP), der neu Vizeammann ist, behält seinen Themenbereich und ist wie bis anhin für Sicherheit, Umwelt und Entsorgung verantwortlich. Gemeinderätin Brigitte Diggelmann (parteilos) betreut weiterhin die Bereiche Soziales, Gesundheit, Kinderbetreuung, Alter und Kultur.

Dörig für Bau, Emch für Schule

Der neu gewählte Gemeinderat Ralf Dörig (FDP) übernimmt das Ressort von Martin Kaufmann (SVP), der zurückgetreten ist. Dörig ist somit unter anderem für Hoch- und Tiefbau, Denkmalpflege und Technische Betriebe zuständig. Der zweite neu gewählte Gemeinderat, Urs Emch (SVP), beerbt Urs Spörri (parteilos): Er übernimmt nebst weiteren Bereichen die Themen Schule, Jugendarbeit, öffentlicher Verkehr und Informatik.

Kleinere Änderungen gibt es in der Aufteilung der Ressorts: Bei der letzten Konstituierung im Dezember 2009 gehörte beispielsweise der Bereich Bürgerrechtswesen noch zum Ressort des Gemeindeammanns – nun ist es bei der Schule und Jugend angesiedelt. Dafür ist der Gemeindeammann nun offiziell für Information und Presse zuständig, während vor vier Jahren das Thema Kommunikation dem Vizeammann zugeteilt wurde.