Bezirk Dietikon
Bei dieser Verkehrskontrolle bekamen es fünf Tuner mit der Polizei zu tun

Am Freitagabend hat die Kantonspolizei Zürich im Raum Limmattal eine verkehrstechnische Kontrolle, mit besonderem Augenmerk auf getunte Personenwagen, durchgeführt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei hatte bei der technischen Verkehrskontrolle ein besonderes Auge auf getunte Autos gerichtet. (Symbolbild)

Die Polizei hatte bei der technischen Verkehrskontrolle ein besonderes Auge auf getunte Autos gerichtet. (Symbolbild)

Kapo Solothurn

Bei der verkehrstechnischen Kontrolle vom Freitagabend überprüfte die Kantonspolizei Zürich während rund drei Stunden 21 Fahrzeuge auf deren technische Verkehrssicherheit. Sechs Personenwagen mussten dabei bemängelt werden, teilt die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung mit.

Ein Fall konnte mit einem Beanstandungsrapport abgeschlossen werden. Bei fünf getunten Autos wurden hingegen unerlaubte Abänderungen festgestellt. Davon werden die Lenker von drei Fahrzeugen beim Statthalteramt Dietikon angezeigt. Ausserdem werden sämtliche beanstandete Fahrzeuge dem Strassenverkehrsamt zur Nachprüfung gemeldet.

Ein Automobilist, der sein Fahrzeug innerorts kurzfristig stark beschleunigte und dabei den Motor seines Personenwagens aufheulen liess, wird wegen Verursachens von unnötigem Lärm ebenfalls beim Statthalteramt Dietikon angezeigt werden, vermeldet die Kantonspolizei Zürich.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen zwei Verkehrsexperten des Strassenverkehrsamts Zürich-Uetliberg und die Stadtpolizei Dietikon im Einsatz.(lgi)