Chrüzacher
Bastelnachmittag: Unsinn steht hier nicht auf dem Programm

In der Dietiker Freizeitanlage Chrüzacher tauchen die Kinder diese Woche spielerisch in die Welt der Sinne ein.

Florentina Spahr
Merken
Drucken
Teilen
Riana ist fleissig am Schneiden, um ihr Regenrohr fertig zu basteln
9 Bilder
Sofia hat Freude an der Flöte, die sie in der Geräuschkiste gefunden hat
Nur kurz lässt sich Gianni von seiner Arbeit ablenken
Giada präsentiert stolz ihr fertiges Regenrohr
Leon braucht das Regenrohr als Fernglas
Leonie zeigt ihre selbst bemalten Steine
Fiora ist fleissig am basteln.
Delia gefällt das Basteln sichtlich
Chrüzacher mit allen Sinnen

Riana ist fleissig am Schneiden, um ihr Regenrohr fertig zu basteln

Florentina Spahr

Fasziniert hält sich Giada ihr selbst gebasteltes Regenrohr ans Ohr. Die verzierte Kartonröhre, gefüllt mit kleinen Steinen, simuliert das Rauschen des Regens. Derweil hat Sofia in der Geräuschkiste eine Flöte gefunden, auf der sie fröhlich spielt. Am Dienstag steht auf der Freizeitanlage Chrüzacher in Dietikon das Gehör auf dem Programm.

Fiora ist fleissig am basteln.

Fiora ist fleissig am basteln.

Florentina Spahr

Begleitet von Spielgruppenleiterin Corinne Widmer, Maja Morgenthaler und Daria Schmocker, entdecken Kinder im Alter zwischen vier und sieben Jahren im Lauf der Woche die Welt der Sinne. Neben dem Hören setzten die Kinder sich auch mit Sehen und Tasten auseinander. Heute werden zum Abschluss die Eltern und Geschwister eingeladen um den Geschmacksinn bei einem gemeinsamen «Zvieri» anzuregen.