Urdorf
Bachstrasse wird wegen des Muulaffeplatzes gesperrt

Als vorgezogene Massnahme zur Aufwertung des Muulaffeplatzes wird ein Teil der Bachstrasse für den Verkehr gesperrt. Dass sich der Gemeinderat jetzt mit dem Projekt befassen muss, hängt mit der derzeitigen Sanierung der Birmensdorferstrasse zusammen.

Flavio Fuoli
Drucken
Teilen
Die Aufwertung des Muulaffeplatzes soll das Gewerbe nicht behindern.

Die Aufwertung des Muulaffeplatzes soll das Gewerbe nicht behindern.

Limmattaler Zeitung

Der Gemeinderat will den Muulaffeplatz bekanntlich aufwerten und sanieren. Den Platz in Oberurdorf, auf dem viele Dorfveranstaltungen durchgeführt werden, und, der auch den Namen für den dortigen Wochenmarkt liefert: Muulaffemärt.

«Der Auslöser für die Massnahmen ist unter anderem der Hochwasserschutz», erklärt Franz Wipfli, Bereichsleiter Liegenschaften und technische Betriebe auf der Gemeindeverwaltung. «Der Durchlass unter dem Muulaffeplatz ist zu klein. Weil wir den Platz sowieso aufreissen müssen, beabsichtigt der Gemeinderat die Umsetzung des seit vielen Jahren geplanten Aufwertungsprojekts, umfassend den gesamten Platz und die Verkehrswege.»

2014 erfolgt Gesamtprojekt

Das Projekt soll in zwei bis drei Etappen realisiert werden, das komme auf das Projekt an, stellt Franz Wipfli klar. 2014 werde ein Gesamtprojekt erarbeitet, daraus erfolge die Terminierung. Voraussichtlich werde 2015 die erste Etappe mit der Bachstrasse erfolgen.

Dass sich der Gemeinderat bereits jetzt mit dem Projekt befassen muss, hängt mit der derzeitigen Sanierung der Birmensdorferstrasse durch den Kanton zusammen. Der Gemeinderat hat nämlich kürzlich die Aufhebung der nördlichen Einmündung der Bachstrasse ab der Liegenschaft Nummer 2 in die Birmensdorferstrasse beschlossen. Damit hat er die betroffene Fläche auf der Bachstrasse dem Durchgangsverkehr entzogen. Sie wird zu einer Sackgasse.

Die Zufahrt zu sämtlichen Liegenschaften entlang der Bachstrasse zwischen der Kirchstrasse und der Birmensdorferstrasse bleibe weiterhin uneingeschränkt gewährleistet. Dies auch als Voraussetzung, dass der bisherige Fussgängerübergang über die Birmensdorferstrasse auf der Höhe Ortsmuseum zum Bachschulhaus weiterhin gewährleistet werden kann.

Fussgängerfreundlicher Platz

«Weil der Kanton die Birmensdorferstrasse saniert, haben wir beschlossen, diese Sperrung gleich mit ausführen zu lassen. Dies als vorgezogene Massnahme im Hinblick auf das in Bearbeitung befindliche Projekt zur Gestaltung und Aufwertung des Muulaffeplatzes», beschreibt Franz Wipfli den Grund für die vorzeitige Schliessung des nördlichen Teils der Bachstrasse. Der Muulaffeplatz soll im übrigen fussgängerfreundlicher gestaltet werden. Nach der Aufwertung soll die Durchführung des Muulaffemarkts sowie das Funktionieren der dort ansässigen, für Urdorf bedeutenden Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe selbstverständlich weiter gewährleistet bleiben.