Unwetteralarm

Bachfest Birmensdorf musste wegen des Unwetters abgesagt werden

Seit Donnerstagabend regnet es in der ganzen Schweiz in Strömen. Wegen dem hohen Pegelstand des Wüeribachs musste das Bachfest in Birmensdorf frühzeitig abgesagt werden. Die Sicherheit ginge vor, wie René Hedinger vom OK-Team erklärt.

Wegen des anhaltenden Regens musste das Bachfest in Birmensdorf, das am Samstag zum dritten Mal stattfinden sollte, vorzeitig abgesagt werden. «Wir mussten das Fest wegen dem hohen Pegelstand des Wüeribachs schweren Herzens absagen», sagt René Hedinger vom OK-Team.

Der Entscheid sei ihnen nicht leicht gefallen, doch die Sicherheit gehe vor. «Jetzt bleibt uns nichts anderes übrig, als zu hoffen, dass wir 2014 mehr Glück mit dem Wetter haben.»

Der Pegelstand der Limmat halte sich dagegen weiterhin in einem normalen Bereich. Wie die EKZ, die Betreiberin des Wehrs, auf Anfrage erklärte, mussten bis anhin keine besondere Vorkehrungen getroffen werden, man behalte die Situation jedoch weiterhin im Auge.

Auch in der Stadt Zürich seien bisher keine speziellen Vorkomnisse zu vermelden, wie die Medienstelle von «Schutz und Rettung» verlauten liess. Einmal musste die Feuerwehr heute ausrücken, was aber nicht ungewöhnlich sei.

Seit Donnerstagabend regnet es in der ganzen Schweiz in Strömen. Für die Zeit von Freitagabend bis Samstagnacht sind weiterhin hohe Regensummen zu erwarten. Es ist mit einer Regenmenge von 90 bis 130 Litern pro Quadratmeter zu rechnen.

Es könnte vereinzelt sogar noch schlimmer kommen und eine Menge von 150 Litern pro Quadratmetern in 48 Stunden ergeben. Dies würde dann eine Höherstufung der Warnung auf die Stufe Violett mit sich ziehen, wie die Meteo Centrale Schweiz meldet.

Auf alarm.meteocentrale.ch ist zudem die Warnungskarte der gesamten Schweiz einsehbar.

Meistgesehen

Artboard 1