Dietikon

Bachelor bricht Quotenrekorde: Patric Haziri beschert 3+ das bisher beste Staffelfinale

Der Dietiker Bachelor Patric Haziri brachte dem Fernsehsender Höchstquoten ein.

Der Dietiker Bachelor Patric Haziri brachte dem Fernsehsender Höchstquoten ein.

Der Dietiker Schönling hat es in sich: Das Bachelor-Finale vom Montag bringt dem Fernsehsender den besten Sendungswert, den eine Eigenproduktion je erreicht hat.

Die grosse Liebe fand der Dietiker Patric Haziri als Bachelor in Thailand nicht: Er und seine Auserwählte Grace Graden trennten sich nur wenige Wochen nach dem Heimflug zurück in die Schweiz. Dafür bescherte er «3+» Topquoten. Das Staffelfinale vom Montag erreichte einen Marktanteil von 28 Prozent (bei 14- bis 49-Jährigen). Dies ist nicht nur das beste Finale in der Geschichte der Show, sondern der beste Sendungswert, den eine «3+»-Eigenproduktion bisher erreicht hat, wie der Fernsehsender gestern mitteilte. «Der Bachelor» liess seine Konkurrenz am Montagabend weit hinter sich.

«SRF 1» hatte einen Marktanteil von 12 Prozent, «RTL CH» erreichte 6 Prozent, «SRF 2» kam auf 4 Prozent. Die gesamte achte Staffel bescherte dem Sender einen durchschnittlichen Marktanteil von 19,6 Prozent. Auch die dienstags ausgestrahlte zehnte Folge über die Monate nach der Zeit in Thailand landete mit einem Anteil von 12,3 Prozent auf dem Spitzenplatz – knapp vor «SRF 1» mit 11,3 Prozent.

Meistgesehen

Artboard 1