Geroldswil

Aus den Hotelzimmern sollen Alterswohnungen werden

Der Gewerbeapéro fand am Montag im Hotel Geroldswil statt.

Der Gewerbeapéro fand am Montag im Hotel Geroldswil statt.

Weil das Hotel Geroldswil eine unterdurschnittliche Auslastung aufweist, soll es langfristig aufgegeben werden. Anstelle der Hotelzimmer sollen Alterswohnungen entstehen. Das empfiehlt die Begleitkommission Zentrumsentwicklung dem Gemeinderat.

Ihr Zentrum liegt den Geroldswilern am Herzen. Das zeigte das grosse Interesse an der Informationsveranstaltung zur Zentrumsentwicklung. Gegen 250 Personen wollten sich am Montagabend aus erster Hand darüber informieren, welche Empfehlungen die Anfang Jahr ins Leben gerufene Begleitkommission in ihrem Abschlussbericht zuhanden des Gemeinderates verabschiedet hat. Unter anderem schlägt sie der Exekutive vor, das Hotel Geroldswil langfristig aufzugeben. Dieses weise eine unterdurchschnittliche Auslastung auf und stehe unter einem starken Konkurrenzdruck. Um das Hotel wieder auf Vordermann zu bringen, sind laut einer Studie sieben bis zehn Millionen Franken notwendig. Aus Sicht der Begleitkommission ist dies ein zu grosses finanzielles Risiko. Die Begleitkommission empfiehlt deshalb, die Hotelzimmer in gemeindeeigene Alterswohnungen umzubauen. Zudem soll nordwestlich des Hotels ein Mehrfamilienhaus mit gemeindeeigenen Mietwohnungen für Familien entstehen.

Weiterhin Gastrobetriebe am Dorfplatz

Auch für den Dorfplatz hat die Begleitkommission Empfehlungen abgegeben. So sollen weiterhin ein bis zwei Gastrobetriebe am Platz angesiedelt sein. Auch an einem Gemeindesaal am heutigen Standort soll festgehalten werden. Zudem ist es der Kommission ein Anliegen, dass der Dorfplatz ein Treffpunkt bleibt. Er müsse jedoch aufgewertet und belebt werden.

Ehe jedoch das Hotel umgebaut wird, soll der Gemeinderat die weiteren Planungen für die Überbauung des heutigen Kiesplatzes unterhalb des Gemeindehauses vorantreiben. Geplant ist dort ein Gebäude, das im Sockelgeschoss einen Grossverteiler beherbergt sowie Wohnungen in den Obergeschossen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1