Fahrweid

Auenlandschaft wird rekonstruiert: «Muniwis» erhält einen Weiher

Hier wird bald die Aue rekonstruiert.

Hier wird bald die Aue rekonstruiert.

Die Neubausiedlung auf der «Muniwis» in der Fahrweid profitiert von einem Naturschutzvorhaben im ehemaligen Altlauf der Limmat, das die kantonale Baudirektion zusammen mit der Grundeigentümerin Richi AG plant.

Wo heute noch Baumaschinen dröhnen, könnte schon bald das Sirren von Libellen und das Quaken von Fröschen zu hören sein.

Auf dem Stück Land zwischen den bereits bestehenden Neubauten an der Brunaustrasse und dem nördlich davon gelegenen Waldstück wird eine Auenlandschaft rekonstruiert – dazu gehört auch ein grösserer Weiher.

So sollen «Wasserflächen für Amphibien und Libellen, aber auch wertvolle magere, feuchte und trockene Wiesen geschaffen werden», wie Wolfgang Bollack, Pressesprecher der kantonalen Baudirektion, auf Anfrage mitteilt.

Von der Neugestaltung des Geländes und dem neuen Gewässer profitieren nicht nur die künftigen Bewohner der Siedlung, sondern auch seltene Tierarten wie die Winterlibelle, die gemeine Sichelschrecke, die Rohrammer, oder die Schwarze Heidelibelle.

Die Renaturierung soll nach Angaben der Baudirektion schon bald erfolgen. Denn sie soll mit der Umgebungsgestaltung der neuen Siedlung in der «Muniwis» koordiniert werden, damit bei den Bauarbeiten Synergien genutzt werden können.

Jakob Richi, Inhaber der Richi AG, sagt, dass es sich um ein gemeinsames Projekt des Kantons und seiner Firma handelt: «Die Baudirektion übernimmt die Planung und begleitet das Vorhaben. Wir stellen die Maschinen und setzen die Pläne um.». Auch die Kosten, welche laut Richi zwischen 50 000 und 100 000 Franken betragen, werden geteilt.

Geld stammt aus Ökostrom-Fonds

Der Altlauf der Limmat ist beim Kanton als überkommunales Naturschutzobjekt inventarisiert. Das Projekt wird daher durch den «Naturemade Star-Fonds» des Elektrizitätswerks Zürich (EWZ) mitfinanziert. Auf diese Weise kommt das Engagement der EWZ-Kunden, die Ökostrom kaufen, direkt der Natur zugute. (fni)

Meistgesehen

Artboard 1