Dietikon
Auch langjährige Musiker waren nervös vor dem Jahreskonzert

Das Jahreskonzert der Dietiker Stadtjugendmusik stand dieses Jahr unter dem Motto «We are on fire». Vor und auf der Bühne standen dieses Jahr insgesamt 66 Musikantinnen und Musikanten.

Christian Murer
Drucken
Teilen
Der Jüngste: Pascal Bürgler.

Der Jüngste: Pascal Bürgler.

66 Köpfe, 132 Hände und ebenso viele Beine. Unter ihnen finden sich Jugendliche aus allen Altersklassen: Mit seinen 10 Jahren ist Tambour Pascal Bürgler der Jüngste dieser stattlichen Musikantenschar, die 22-jährige Klarinettistin Stephanie Maurer die Älteste.

Bürgler, der mit seinen Eltern und seinem jüngeren Bruder Janis in Urdorf wohnt, ist schon seit drei Jahren bei den Tambouren. «Dies ist auch schon mein drittes Jahreskonzert», sagt der mittlerweile geübte Blondschopf. Anders als beim ersten Mal sorgen die Auftritte beim Trommler nicht mehr für grosses Lampenfieber. «Jetzt atme ich einfach ganz tief durch. Das hilft mir dabei, die Nervosität zu überwinden.» Tambour wurde Bürgler, weil er «das Trommeln einfach cool findet». Schon als Dreijähriger habe er im Rhythmus auf dem Sofa herumgetrommelt. Heute besucht er jeden Donnerstag die Probe und am Freitag seine Rhythmusgruppe.

Pascal Bürgler

Pascal Bürgler

Christian Murer

«Ich fand die Klarinette schöner»

Stephanie Maurer, die älteste Musikantin, ist schon seit zehn Jahren bei der Stadtjugendmusik. Die gelernte kaufmännische Angestellte und angehende Kleinkindererzieherin hat sich in der Musikschule für ihr Instrument entschieden. «Ich konnte mich zwischen Querflöte und Klarinette entscheiden. Und da ich die Klarinette schöner fand, wählte ich eben dieses Instrument», sagt sie. Welchen Tipp würde die gestandene Musikantin einem Anfänger mit auf den Weg geben? «Auch wenn es einmal nicht so klappt, soll man sich nicht entmutigen lassen und einfach etwas mehr üben», so Maurer, die gesteht, auch nach zehn Jahren noch Lampenfieber vor jedem Jahreskonzert zu haben.

Stephanie Maurer

Stephanie Maurer

Christian Murer

Das Jahreskonzert begann mit dem Eröffnungsmarsch der Tambouren, geleitet von Roger Küng. Und mit dem Showteil «We Are on Fire» beendete das Hauptkorps unter Dirigent Marco Nussbaumer das feurig-schweflige Programm. Pascal Bürgler war zufrieden mit der Darbietung: «Das Solo beim Stück ‹Quattro Stagione› ist uns prima gelungen», sagte er nach dem Konzert. Stephanie Maurer gefiel der Showblock am besten: «Meine Erwartungen sind um ein Vielfaches übertroffen worden.»

Jahreskonzert der Stadtjugendmusik Dietikon
7 Bilder
Jahreskonzert der Stadtjugendmusik Dietikon
Jahreskonzert der Stadtjugendmusik Dietikon
Jahreskonzert der Stadtjugendmusik Dietikon
Jahreskonzert der Stadtjugendmusik Dietikon
Stephanie Maurer
Pascal Bürgler

Jahreskonzert der Stadtjugendmusik Dietikon

Christian Murer