Fasnacht

Auch Eltern verkleiden sich an der Unterengstringer Kinderfasnacht

Am Kinder-Fasnachtsumzug in Unterengstringen war dieses Jahr nicht nur der Nachwuchs verkleidet – auch die Eltern trauten sich, in ihre schrillsten Kostüme zu schlüpfen.

Beste Voraussetzungen für die Familien aus Ober- und Unterengstringen, einen ausgelassenen und fröhlichen Fasnachtstag im Gemeindesaal beim Schulhaus Büel zu feiern.

Die Kinderkostüme waren auch in diesem Jahr bunt, ausgefallen und niedlich. Vor dem traditionellen Umzug wurden die kleinen Piraten, Prinzessinnen und Fantasy-Figuren von den Organisatoren geschminkt. Die Elternvereine Oberengstringen und Unterengstringen schliessen sich für die Organisation des Kinder-Fasnachtsumzuges jedes Jahr zusammen – gefeiert und marschiert wird jedoch traditionsgemäss in Unterengstringen. Die Route ist immer die gleiche: Mit Guggenmusik und Konfetti geht es vom Schulhaus Büel über die Rietstrasse und dann wieder zurück über die Zürcherstrasse zum festlich dekorierten Gemeindesaal.

«Ich liebe die Fasnacht», schwärmt Verena Safian vom Elternverein Oberengstringen. Sie sei damit gross geworden und es sei schön zu sehen, dass nun auch der eigene Nachwuchs seine Freude daran habe. Neu werden dieses Jahr auch Erwachsene für ihre Kostüme prämiert. «Wir wollen damit erreichen, dass sich mehr Eltern verkleiden, sodass alle etwas von der Fasnacht haben». Und tatsächlich – bereits die ersten Gäste tragen an diesem Sonntag schrille Perücken und Kostüme und bilden mit ihren Kindern eine bunte und ausgelassene Fasnachts-Gesellschaft.

Meistgesehen

Artboard 1