Urdorf

Archäologen finden in Urdorf Tonscherben aus der Bronzezeit

Christoph Hégelé mit den in Urdorf ausgegrabenen Tonscherben

Christoph Hégelé mit den in Urdorf ausgegrabenen Tonscherben

Bei Grabungsarbeiten in Urdorf fördert die Kantonsarchäologie Zürich Tonscherben von Wasserkrügen zutage, die nach ersten Erkenntnissen 4000 Jahre alt sind und somit aus der Bronzezeit stammen.

Die Archäologen sind auch auf eine Quelle gestossen, die vermutlich bereits in der Steinzeit gefasst worden ist, nach der Zeit der Römer aber in Vergessenheit geriet. Die Fundstücke werden nun gesammelt, gereinigt und eingelagert. Wertvolle Funde können ausgestellt werden. (az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1