Schlieren

Angst vor Lärmbelästigung verhindert Glassammelstelle

«Die Suche nach möglichen Standorten ist schwierig, da die Grundeigentümer und Anwohner Angst vor Lärmbelästigung haben», schreibt der Stadtrat. (Symbolbild)

«Die Suche nach möglichen Standorten ist schwierig, da die Grundeigentümer und Anwohner Angst vor Lärmbelästigung haben», schreibt der Stadtrat. (Symbolbild)

Verhandlungen für eine Glassammelstelle am Goldschlägiplatz waren bisher erfolglos.

Bewohner des Quartiers rund um den Goldschlägiplatz müssen weiterhin auf eine Glassammelstelle warten. Zwar sei der Bedarf den Bauherrschaften mitgeteilt worden, schreibt der Schlieremer Stadtrat in seiner Antwort auf eine kleine Anfrage von SP-Gemeinderätin Jolanda Lionello, private Grundeigentümer könnten jedoch nicht zum Bau einer öffentlich zugänglichen Glassammelstelle gezwungen werden. Deshalb hätte bisher rund um den Goldschlägiplatz keine Sammelstelle realisiert werden können.

«Die Suche nach möglichen Standorten ist schwierig, da die Grundeigentümer und Anwohner Angst vor Lärmbelästigung haben», schreibt der Stadtrat weiter. Ausserdem brauche es genügend Platz für das Entleerungsfahrzeug und die Sammelstelle müsse an einem Ort sein, der vom Fussverkehr stark frequentiert ist. Ein Landkauf seitens der Stadt zum Errichten einer Sammelstelle sei bisher kein Thema. Vorderhand könne deshalb keine weitere Sammelstelle realisiert werden.

In seiner Antwort verweist der Stadtrat die Anwohner an weitere Glassammelstellen, etwa beim Werkhof an der Bernstrasse, an der Feldstrasse, am Kesslerplatz sowie beim Schulhaus Reitmen. Letztere wurde mit dem Neubau des Schulhauses Reitmen als Ergänzung zur Sammelstelle Kesslerplatz errichtet. Zudem laufe im Bereich Bahnhof Süd an der Güterstrasse ein Baubewilligungsverfahren für eine neue Sammelstelle, da die bestehende am Alten Gemeindeplatz voraussichtlich einer zukünftigen Überbauung weichen müsse.

Aufgegeben hat der Stadtrat eine Sammelstelle am Goldschlägiplatz jedoch noch nicht. Bei den noch nicht realisierten Hochbauprojekten im Quartier seien die Verhandlungen am Laufen. Im Gesamtkonzept der Wertstoffsammelstellen strebt der Stadtrat im Rahmen mehrere zukünftiger Bauprojekten die Realisierung einer Sammelstelle an.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1