Gefängnisausbruch Limmattal

Angela Magdici und Hassan Kiko dürfen sich schon bald wiedersehen

Angela Magdici darf schon bald ihren Hassan wiedersehen.

Angela Magdici darf schon bald ihren Hassan wiedersehen.

Angela Magdici und Hassan Kiko haben sich nach ihrer Festnahme in Italien und der anschliessenden Auslieferung an die Schweiz lange Zeit nicht mehr gesehen. Das soll sich nächste Woche ändern - für einen kurzen Augenblick bei einer Befragung der beiden.

Die beiden Liebes-Ausbrecher Angela Magdici und Hassan Kiko dürfen sich endlich wieder­sehen. «Hassan Kiko freut sich schon sehr darauf», sagt sein Verteidiger, Rechtsanwalt Valentin Landmann, gegenüber «Blick».

Hassan Kiko

Hassan Kiko

Doch wie kommt es dazu? Die Staatsanwaltschaft Dietikon will die Gefängnisausbrecher vom Limmattal befragen – und das gemeinsam im selben Raum. Zärtlichkeiten werden Angela Magdici und Hassan Kiko wegen der Gefahr von Absprachen keine erlaubt. Anwalt Valentin Landmann sieht nach der Befragung eine kurze Zeitspanne, wie er «Blick» erzählt: «Dann gibt es ein bisschen Platz für ­Romantik. Vielleicht ein Küsschen im Büro des Staatsanwalts.»

Angela Magdici spricht über ihre Flucht

Angela Magdici sprach über ihre Flucht

Exklusiv im TalkTäglich spricht die 33-Jährige über die Hintergründe des Gefängnisausbruchs, ihre Motive und die Liebe zum Flüchtling Hassan Kiko.

Hier versteckte sich das Flüchtlingsduo

Hier versteckte sich das Flüchtlingsduo

Die italienische Polizei veröffentlichte Fotos, die das Haus zeigen, in dem sich Angela Magdici und Hassan Kiko versteckt hatten.

Meistgesehen

Artboard 1