Bekannte Grössen der Schweizer Volksmusik wie Sarah-Jane, die Länderkapelle Carlo Brunner, das Duo Grenzenlos und die Romooser Gasttrychlergruppe verliehen der diesjährigen und insgesamt 24. Chalä-Chilbi in Dietikon ihren Glanz.

Als die Länderkapelle Carlo Brunner um 17 Uhr den Konzertreigen eröffnete, war das Festgelände auf dem Bauernhof Keller bereits gerappelt voll. Rund 800 gutgelaunte Besucherinnen und Besucher liessen sich von der Stimmung am Volksfest mitreissen. Der Erfolg für die Organisatoren von der Trychlergruppe Dietikon bedeutete aber auch, dass die über 40 freiwilligen Helfer der Trychler alle Hände voll zu tun hatten, um in der Küche und im Service einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

OK-Chefs unter sich: Werni von Holzen (rechts) übergibt den Taktstock an Koni Lips.

OK-Chefs unter sich: Werni von Holzen (rechts) übergibt den Taktstock an Koni Lips.

Ehre für 15 Jahre Einsatz

Zwischen den Konzerten wurde der scheidenden OK-Chef Werni von Holzen geehrt. 15 Jahre leistete er zuverlässige Organisationsarbeit für die Trychlergruppe. Gleichzeitig wurde der Taktstock an den neuen Chef Koni Lips übergeben.

Zu guter letzt trat die Baselländerin Sarah-Jane die Festhütte nochmal integral zum Tanzen und Mitsingen, ehe sie nach über einer Stunde die Konzertnacht abschloss. Doch die Feier war damit noch lange nicht zu Ende. Bis in die frühen Morgenstunden wurde weiter gefeiert und viele Gäste genossen die laue Sommernacht an der Schiessbude oder mit einem gemütlichen Drink an der Bar.

Die Dietiker Trychler wechseln am nächsten Sonntag wieder die Rollen. Sie werden als Gäste den Festumzug beim Schlierefäscht anführen. Am letzten Septemberwochenende stehen dann zwei grosse Festumzüge am Winzerfest in Neuenburg an.