Dietikon
Am Osterfest im Chrüzacher wird der Osterhase gleich selber gebacken

Am Osterfest in der Freizeitanlage im Chrüzacher ist Basteln und Backen eine Familienangelegenheit: Hefetiere kneten, Osternester basteln und Eier färben bot der Chrüzacher gestern für Familien an.

Ania Gepp (Text und Fotos)
Drucken
Teilen
Die 3-jährige Rea bastelt mit Mutter Anna Schütz ihr Osternest,

Die 3-jährige Rea bastelt mit Mutter Anna Schütz ihr Osternest,

Der süssliche Duft von frischgebackenem Hefezopf liegt im Spielgruppenraum der Freizeitanlage Chrüzacher in der Luft. Kinderhände kneten die luftige Teigmasse fleissig zu Osterhasen, bepinseln sie mit Eigelb und schieben sie zum Backen in den Ofen. Der vorbereitete Teig wird immer weniger, so gross ist der Ansturm an Kindern, die sich als Zuckerbäcker versuchen möchten. Die 4-jährige Grazia Maria Montalto legt statt eines Teighasen lieber eine Teigkatze aufs Backblech. «Ich mag Katzen lieber», sagt sie.

Einen Raum weiter hämmern sich Kinder ihr eigenes Osternest zusammen. Für die Familie Soliman aus Dietikon ist das Basteln der Nester ein Gemeinschaftsprojekt. Die Aufgaben sind klar verteilt: Während Alan El-Din Soliman mit seinem älteren Sohn Youssef die Löcher in den Holzboden bohrt, verzieren Mutter Basant Soliman und der 5-jährige Adam die Nester mit bunten Federn. «Wir finden es toll, gemeinsam basteln zu können. Die Kinder lernen sehr schnell, wie sie mit Bohrer und Hammer umzugehen haben», sagt Alan El-Din Solimann. Ihm und seiner Frau sei es wichtig, dass die Kinder kreativ tätig sind.

Überwältigt vom Ansturm

Draussen an der Sonne färben Kinder gekochte Eier. Die 5-jährige Celine Montairo Vieaira hat sich für die Pastellfarben rosa und türkis entschieden. Mit einem Zahnstocher zieht sie ein feines Muster über die Eierschale. «Mir gefällt es hier im Chrüzacher. Am meisten Spass hat es mir gemacht, eine Runde auf den Pferden zu reiten», sagt sie.

Unter der Aufsicht von Mirjam Spring wartet eine weitere Attraktion auf die Kinder. Starke Elternhände schwingen ein Sprungtuch in die Luft, während jeweils ein Kind in der Mitte des improvisierten Trampolins Platz nehmen darf. Die Kinder jauchzen laut, als sie hoch in die Luft geschleudert werden.

Zur Stärkung zwischen den Aktivitäten gibt es am Osterfest des Chrüzachers ein breites Angebot an Leckereien. Über dem Feuer werden Bratwürste und Schlangenbrot auf Holzstecken gebraten und an einem
Crêpestand werden hauchdünne Omeletten gebraten. Michaela Tobler, Leiterin des Chrüzachers, steht selbst hinter einer der Herdplatten und streicht den Teig glatt. «Das Osterfest ist ein voller Erfolg. Wir profitieren vom schönen Wetter», sagt sie. Es seien so viele Menschen gekommen, dass sie bereits habe Brot nachbestellen müssen.

Am Eingang des Chrüzachers warten die Pferde Mereth und Mirko auf die letzte Reitrunde rund um die Freizeitanlage. Dann geht es für sie in ihren Stall und für die Kinder mit einem Nest, einem Zopfhasen und gefärbten Eiern auf den Heimweg.

Mitarbeiterinnen des Chrüzachers unterstützen die Kinder beim basteln der Osterneste
7 Bilder
Die Familie Soliman werkt gemeinsam an den Osternesten für Youssef (links) und Adam (rechts)
Hoch hinaus geht es für die Kinder auf dem Fallschirmtuch
Die 4-jährige Grazia Maria Montalto bäckt lieber eine Katze als einen Hasen
Auf einem Fallschirmtuch werden Kinder in die Luft gespickt
Die 3-jährige Rea Schütz bastelt zusammen mit ihrer Mutter Anna Schütz ihr Osternest
Celine Montairo Vieaira bemalt zusammen mit Ralph Neumann Ostereier

Mitarbeiterinnen des Chrüzachers unterstützen die Kinder beim basteln der Osterneste

Anina Gepp