Turnverein Urdorf
Am diesjährigen Chränzli greifen die Turner nach den Sternen

Der Turnverein Urdorf zeigte am Wochenende sein Programm «Im Zeichen der Sterne». Dabei führten die Riegen verschiedene Nummern zu den zwölf Tierkreiszeichen auf: Von den kleinen Krebsen bis hin zu den eleganten Jungfrauen.

Christian Murer (Text und Fotos)
Merken
Drucken
Teilen
Die grosse Urdorfer Turnerfamilie: Das Schlussbild des Chränzli 2015
9 Bilder
Sternzeichen Waage: Die Aktiven des Turnvereins
Sternzeichen Jungfrau: Die Damenriege tanzt mit Hochzeitsschleier
Sternzeichen Schütze: Die Jugi-Knaben klein
Sternzeichen Schütze: Tells kühner Apfelschuss
Sternzeichen Löwe: Die Schluss-Vorführung der Jugi-Mädchen mittel
Chränzli 2015 Turnverein Urdorf «Im Zeichen der Sterne»
Sternzeichen Stier: Der Männerturnrverein trägt coole Lederhosen
Wahrsager Roli Shiva legt Tarotkarten auf

Die grosse Urdorfer Turnerfamilie: Das Schlussbild des Chränzli 2015

Christian Murer

Die Mitglieder des Turnvereins Urdorf (TVU) sind am vergangenen Wochenende gleich zweimal mit ihrer glitzernden Rakete bebend und rauchend abgehoben: Völlig losgelöst rasten Kinder, Jugendliche und Erwachsene des TVU am Samstagabend und am Sonntagmittag in die Sphären der zwölf astrologischen Tierkreiszeichen. Die Turner haben nach 2011 wieder zu einem Chränzli geladen – es stand unter dem Motto «Im Zeichen der Sterne».

Moderatorin Sünje Sönnichsen von der Spielbühne Urdorf führte die einzelnen Riegen zielstrebig durchs Sternenreich. «Nach nur einem Spot geht’s weiter» wurde zum Running Gag. So leitete die «Stern-TVU»-Reporterin von Krebs zu Schütze und von Waage zu Stier. Während des Bühnenumbaus erheiterten originelle Video-Spots – gedreht mit schauspielerisch talentierten Riegenmitgliedern – das zahlreich erschienene Publikum.

Querbeet durch die Welt der Sternzeichen präsentierten die einzelnen Riegen ihre seit vielen Wochen mit grossem Engagement einstudierten Nummern. Die Urdorfer Turnerfamilie griff nach den Sternen und zeigte eine spektakuläre, beeindruckende Show – eine gelungene Mischung aus Comedy und athletischen Highlights.

Zum imposanten Schlussbild versammelten sich alle Turnerinnen und Turner auf der Bühne, schwenkten bunte Sterne und durften den wohlverdienten Applaus geniessen. OK-Chef Rolf Loosli dankte all den Mitwirkenden vor, hinter und auf der Bühne. Und die Programm-Verantwortliche Bea Castro lobte die Darstellerinnen und Darsteller: «Für mich war es wahnsinnig eindrücklich, wie von klein bis gross alle mit Herzblut dabei waren.»