Auswanderer

Alt-Regierungsrat Honegger erfindet sich als Gasthausbetreiber neu

Im September 2012 berichtete die Limmattaler Zeitung, dass der Zürcher Alt-Regierungsrat Eric Honegger seine Heimat verlasse, um im österreichischen Burgenland ein Gästehaus zu führen.

Hierzu hatten er und seine Partnerin Helga Stähli einen ehemaligen Hof gekauft, umgebaut und auf den Namen «Der Arkadenhof» getauft.

«Überwältigende Reaktionen»

Offenbar ziehen die beiden nach dem ersten Betriebsjahr eine positive Bilanz. In einem E-Mail an Freunde und Bekannte schreiben Honegger und Stähli über ihre Gäste: «Die Reaktionen waren überwältigend und freuen uns als Gastgeber ganz besonders.»

Die Tourismusbehörde des Bundeslandes verteilte dem Betrieb vier Sonnen, die höchste Bewertung seiner Kategorie. Zufrieden scheinen auch die Gäste selber zu sein. Auf dem Reiseportal «Tripadvisor» haben bislang 17 von ihnen eine Bewertung abgegeben, das Urteil lautete ausnahmslos «ausgezeichnet». Einem «Peter» aus Wien scheint es die Idylle derart angetan zu haben, dass er sich gleich einen eigenen Hof in der Nähe kaufte.

Meistgesehen

Artboard 1