Schlieren

Alles Bibbern für das Trio Infernale war vergebens

Die Schlieremer WG Trio Infernale ist auf der Zielgeraden zum Titel «M-Budget-WG 2012» gestrauchelt. Zur coolsten WG der Schweiz wurde eine andere gewählt.

Es ist 18.29 Uhr und die Nachricht traurig: Die Schlieremer WG um Rolf Sommer, Jonathan «Nat» Huor und Oliver Brand, das «Trio Infernale», muss sich der Luzerner WG «Banana Bungalow» geschlagen geben. «Banana Bungalow» haben den Titel «M-Budget-WG 2012» gewonnen, mit 52,4 Prozent der Stimmen. Die Enttäuschung beim «Trio Infernale» ist nach Monaten der Stimmensammlerei riesig. Und doch sind sie froh, dass es vorbei ist, Normalität zurückkehrt. Oli Brand ringt sich ein Lächeln ab: «Wir hatten eine fantastische Zeit. Aber es hat nicht sollen sein.»

45000 Franken für Miete, Essen und Feiern

Unter der Flagge der Billiglinie M-Budget hat die Migros die «M-Budget-WG 2012» gesucht. Zehn Schweizer Wohngemeinschaften kämpften monatelang um den Titel, bestanden sechs Wettkämpfe mit verrückten Aufgaben und sammelten so viele Zuschauerstimmen wie möglich. Der Gewinn ist saftig: ein Jahr lang gratis Wohnen, Einkaufen und Feiern im Gesamtwert von 45000 Franken. Die schönsten Videos gibt es auf http://m-budget.migros.ch/videos zu sehen. Am 15. November um 17.30 Uhr strahlt der Sender Joiz eine Best-of-Sendung aus.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1