Die AL Limmattal hat ihre Liste für die Kantonsratswahlen am 24. März eingereicht. Auf dem ersten Platz steht der Dietiker Gemeinderat und Fraktionspräsident Ernst Joss, auf dem zweiten Manuela Schiller, die lange die Rechtsauskunft des Mieterverbands in Dietikon betreute. Auf den Listenplätzen drei bis fünf stehen der Oberengstringer Informatiker und Geograf Stefan Bolz, Irene Ribbe aus Dietikon und der beim Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) als wissenschaftlicher Mitarbeiter angestellte Thomas Ragni (Schlieren).

Der sechste Listenplatz gehört Maya Aeschbacher, die als Mitglied der Oberengstringer Sozialbehörde bekannt ist. Mit dem 18-jährigen Leandro Putzengruber aus Dietikon auf dem siebten Platz sind auch die Jungen vertreten. Komplettiert wird die Liste von Flavio Vattolo (Unterengstringen), Stefan Stebler (Dietikon), Carol Brandalise (Unterengstringen) und Marco Putzengruber (Dietikon). Die AL will sich für Lösungen über die Gemeindegrenzen hinaus einsetzen. So fordert sie etwa eine Verlängerung des 13er-Trams nach Oberengstringen. (AZ)