Urdorf
Achtung irre Baustelle! Hier wurde schaufelweise Konfetti verstreut

Rund 8000 Besucher säumten den Fasnachtsumzug. Das diesjährige Motto «Achtung Baustelle» zog viele Besucher an.

Christian Murer
Drucken
Teilen
Schon lange regnete es nicht mehr so viele Papierschnitzel wie an der diesjährigen Urdorfer Fasnacht.
20 Bilder
Die Urdorfer Knaben gehen mit ihrer Baustelle hoch hinaus.
Junger Trompeter der Bündner Oberländer Gugge «Las Lieurs da Trun».
Immer bereit für einen tüchtigen Wurf Konfetti.
Sie setzten das Motto «Achtung Baustell» kreativ um.
Hahn im Korb mit drei Powerladys.
Sackstark
Die Gruppe FAKOBA aus Bassersdorf mit ihrem Schnudernase-Rad.
«Viva Italia» lautete das Motto der treuen Bänkli-Clique aus Oberrohrdorf.
Die Präsidenten Werner Barth und Martin Büchi der Clique Schäflibach.
Auch der Brexit schaffte es bis an die Urdorfer Fasnacht.
Proppenvoll war um Mitternacht die Urdorfer Zentrumshalle.
Verteilte gelbe Zettelchen mit «faulen Sprüchen»
Sie kamen direkt aus Ägypten.
Der junge Perkussionist einer Bündner Gugge hat sichtlich Spass am Guggespiel.
Gell, ich bin doch ganz e Schöni...!
Das heitere Strassenbauerinnen-Quintett.
So ist doch Altwerden wirklich friedlich....!.j
Sieger an der Maskenprämierung war die Gruppe "Trumpscher Mauerbau in Mexiko".

Schon lange regnete es nicht mehr so viele Papierschnitzel wie an der diesjährigen Urdorfer Fasnacht.

Christian Murer

Das diesjährige Motto «Achtung Baustelle», das die Fasnachtsclique Schäflibach ausgegeben hatte, nahmen zahlreiche Gruppen zum Anlass, um mit Schaufeln, Pressluftbohrern und Baustellen-Tafeln auf den Urdorfer Fasnachtsumzug am Samstag zu ziehen. Schaufeln wurden auch hinterher dringend gebraucht, denn die Narren hatten die Urdorfer Strassen mit tonnenweise Konfetti bestreut. Zum Glück blieb das Wetter trocken.

Zunächst hatte am traditionellen Zunftmeisterempfang in der Zentrumshalle Zeremonienmeister Daniel Leutwiler die Fasnachts-Verrückten willkommen geheissen. Über 8000 Fans standen am Strassenrand. Den Start der farbenfrohen Fasnachtsschlange mit 1600 Teilehmenden machte der Wagen mit Stefan «Blusi» Bohnenblust, dem aktuellen Schirmherr 2017. Da geisterten crazy Cats, Teufelspack, Schlümpfe, Hexen, Wikinger und Fischers Bettwaren Kult-Werbespot durch Urdorfs Strassen – laut und schräg begleitet von zwanzig Guggen aus nah und fern.

Am Abend ging es in die Zentrumshalle zum Fasnachtsball. Gegen Mitternacht bei der Maskenprämierung war die Stimmung auf dem ultimativen Höhepunkt. Sieger wurde die mexikanische Gruppe «Trampscher Mauerbau» aus Urdorf.