Abstimmungen
Die Gemeinden sagten dreimal Ja zu den totalrevidierten Statuten

Aufgrund des kantonalen Gemeindegesetzes waren Anpassungen in den Statuten des Zweckverbands Gruppenwasserversorgung Geroldswil-Oetwil-Weiningen nötig. Die drei Gemeinden nahmen die Totalrevision mit einem klarem Ja an.

Carmen Frei
Drucken
Teilen
Der Zweckverband Guppenwasserversorgung Geroldswil-Oetwil-Weiningen hat die Totalrevision der Statuten nun hinter sich.

Der Zweckverband Guppenwasserversorgung Geroldswil-Oetwil-Weiningen hat die Totalrevision der Statuten nun hinter sich.

Themenbild:
Trix Niederau

Das Stimmvolk der drei Trägergemeinden hat die neuen Statuten des Zweckverbands Gruppenwasserversorgung Geroldswil-Oetwil-Weiningen (GOW) gutgeheissen. Am deutlichsten wurden die totalrevidierten Statuten in Weiningen mit 91,1 Prozent Ja-Stimmen angenommen. In Geroldswil stimmten 87,9 Prozent Ja, in Oetwil waren es 90 Prozent. Die Stimmbeteiligung war mit 46,2 Prozent in Oetwil am höchsten.

Die Totalrevision war nötig wegen des 2018 in Kraft getretenen kantonalen Gemeindegesetzes. Die neuen Statuten bedingen unter anderem, dass für den Eintritt einer weiteren Gemeinde die Statuten angepasst werden müssten. Ebenfalls neu ist, dass der Verband einen eigenen Finanzhaushalt führt.

Aktuelle Nachrichten