Uitikon/Birmensdorf/Aesch

67 Prozent sagen Ja zur Sanierung der Kirche St. Michel in Uitikon

Zwei Drittel der Stimmberechtigten sprachen sich für die aus verschiedenen Kreisen als zu teuer kritisierte Sanierung der Kirche St. Michel in Uitikon aus.

Zwei Drittel der Stimmberechtigten sprachen sich für die aus verschiedenen Kreisen als zu teuer kritisierte Sanierung der Kirche St. Michel in Uitikon aus.

Die Stimmberechtigten der katholischen Kirchgemeinde Birmensdorf-Uitikon-Aesch genehmigten den Kredit für die Sanierung der Kirche St. Michel in Uitikon bei der Urnenabstimmung von gestern klar: 66,96 Prozent stimmten dafür.

Durch das Ja zum Sanierungskredit in der Höhe von rund 2,6 Millionen Franken wird laut Kirchepflege an der nächsten Budget-Versammlung wohl eine Steuerfusserhöhung um ein bis zwei Prozent nötig. Im Vorfeld der Abstimmung monierten Kritiker, dass man sich bei der Sanierung für eine Luxusvariante entschieden habe. Insgesamt sind 560 gültige Stimmzettel eingegangen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1