Spreitenbach

50 Minuten Film sollen zu einem rauchfreien Leben animieren

Noch ist die erste Klappe nicht gefallen: Das Drehbuch steht bereits, aber Aswin Sritharan sucht noch nach einem passenden Hauptdarsteller.  gep

Noch ist die erste Klappe nicht gefallen: Das Drehbuch steht bereits, aber Aswin Sritharan sucht noch nach einem passenden Hauptdarsteller. gep

Der 17-jährige Aswin Sritharan möchte Jugendliche mit seinem neuen Filmprojekt auf die Gefahren von Zigaretten aufmerksam machen und sie wachrütteln.

Ohne seine Kamera verlässt Aswin Sritharan in seiner Freizeit nur selten das Haus. Sei es am Hauptbahnhof in Zürich, am Flughafen oder im Shoppingcenter in Spreitenbach: Überall da, wo sich viele Menschen bewegen, fühlt sich auch der 17-Jährige mit seinem Fotoapparat wohl. Seine Aufnahmen schneidet der Dietiker jeweils zu kurzen Filmen zusammen, die er dann auf YouTube mit der ganzen Welt teilt.

Bereits vor knapp zwei Jahren realisierte Aswin ein erstes grösseres Filmprojekt mit dem Titel «Der Aussenseiter». Damals gewann er den Anerkennungspreis von der Stiftung Jugendförderung der Stadt Dietikon. Mit der Prämie von 500 Franken durfte er einen Filmworkshop auf die Beine stellen.

Nun möchte sich Aswin erstmals an eine längere Produktion heranwagen. Rund 50 Minuten soll sein Film namens «Teenager» werden, der sich an Kinder und Jugendliche richtet und sich rund um das Thema Rauchen dreht.

«Im Vergleich zu Nichtrauchenden liegt das Risiko für einen frühzeitigen Tod bei Menschen, die vor dem 15. Lebensjahr rauchen, doppelt so hoch», sagt Aswin. Trotzdem sei es Realität, dass viele Jugendliche schon früh zum Glimmstängel greifen. Mit seinem Film will Aswin auf die Gefahren des Rauchens aufmerksam machen und hofft, dass zumindest einige junge Menschen dadurch wachgerüttelt werden.

Die Hauptperson in Aswins Produktion ist der 17-jährige Mike, der den Freund seiner Schwester vom Rauchen abhalten will. Seit sein Vater an Lungenkrebs gestorben ist, setzt er sich vehement gegen den Konsum von Nikotin ein. Die ideale Besetzung für diese Rolle hat Aswin aber noch nicht gefunden. «Die Person darf höchstens 19 Jahre alt sein und muss Motorrad fahren können», so Aswin übe die Voraussetzungen. Einige weitere Rollen habe er aber bereits besetzen können. Gedreht werden solle der Film im Kanton Zürich.

Neben dem Hauptdarsteller fehlen dem jungen Regisseur auch noch die finanziellen Mittel. «Ich muss schliesslich die Gagen bezahlen können und auch das Filmen ist nicht an allen Orten umsonst», sagt er. Deshalb habe er sein Projekt auf «ProjektStarter» ausgeschrieben. Auf der Cowdfunding-Plattform können Interessierte eine Vielfalt an Projektideen finanziell unterstützen. Viele Leute seien skeptisch, wenn er erzähle, dass er mit seinen jungen 17 Jahren einen Film drehen wolle. «Sie trauen es mir nicht zu», so Aswin.

Unterstützung bekommt Aswin für sein Projekt von Filmemacher Ramon Frick. Dieser hat ihm geholfen, das Drehbuch professionell aufzubereiten, und schon im Vorfeld sämtliche Kamerabefehle einzufügen. «Ich bin sehr froh um seine Unterstützung», so Aswin. Aber auch seine Familie stehe fest hinter ihm. Sie seien ebenfalls alle Nichtraucher und fänden die Idee, Jugendliche auf die Gefahren von Zigaretten aufmerksam zu machen, sehr sinnvoll.

Aswins Projekt «Teenager-Movie» kann unterstützt hier werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1