Dietikon
50 000 Franken für die Kirchhalde in Dietikon

Eines der Legislaturziele des Dietiker Stadtrates ist die Neugestaltung des Stadtparks Kirchhalde. Für ein Studienverfahren hat der Stadtrat einen Kredit von 50000 Franken genehmigt.

Merken
Drucken
Teilen
Der Stadtpark Kirchhalde.

Der Stadtpark Kirchhalde.

mke

Für die Kirchhalde soll mit besonderem Blick auf die Umgebung des Alters- und Gesundheitszentrums Ruggacker unter Einbezug des gesamten Parks ein Nutzungs- und Gestaltungskonzept mit konkreten naturnahen Aufwertungsmassnahmen und nutzergerechten Angeboten erarbeitet werden.

Der Planungsperimeter umfasst die gesamte Parkanlage im öffentlichen Eigentum. Sie liegt zwischen der reformierten Kirche und der Poststrasse und zwischen der Schöneggstrasse und der Berufschule sowie dem AGZ.

Kooperativer Prozess

Dabei soll in einem kooperativen Prozess mit den verschiedenen Anspruchsgruppen sowie einer Fachbegleitung die Gestaltung des Parks erarbeitet werden, wie der Stadtrat mitteilt. Als Ergebnis wird ein Vorschlag für die Parkgestaltung mit verschiedenen Aufwertungsmassnahmen sowie einer Grobkostenschätzung vorliegen.

«Auf Basis dieser Grundlage kann der Stadtrat über die konkret umzusetzenden Massnahmen entscheiden», heisst es weiter. Das Studienverfahren soll im Herbst durchgeführt werden. Damit wird gewährleistet, dass die Parkgestaltung zeitgerecht nach Abschluss der Bauarbeiten beim AGZ in Angriff genommen werden kann. Für das Studienverfahren hat der Stadtrat einen Kredit von 50000 Franken genehmigt. (az)