Dietikon
27 Kinder wollen am Dietiker Stadtfest die Herzen der Zuschauer berühren

27 Kinder üben mit der Theateria eine Vorstellung für das Dietiker Stadtfest in zwei Wochen ein.

Lydia Lippuner
Merken
Drucken
Teilen
Kinder übern mit der Theateria eine Vorstellung für das Dietiker Stadtfest ein.
7 Bilder
 Die Tonnen-Trommel gibt den Takt an.
 Frisch gekrönte Königin: Die Schülerin trägt eine Kopfbedeckung, die einer Mischung aus Krone und Narrenkappe gleichkommt.

Kinder übern mit der Theateria eine Vorstellung für das Dietiker Stadtfest ein.

Lydia Lippuner

Dietikon für einmal ganz in Kinderhand. Das ist das Szenario, das die Kinder in der Turnhalle Steinmürli einstudieren. Für diese Vorstellung haben die Teilnehmer des Kinder-Jugendkurses der Theateria kurzerhand ein junges Stadtoberhaupt gekrönt. So sitzt nun eine Schülerin in einem pink farbenen T-Shirt auf dem Thron der Reppischstadt. Das Stück soll am Dietiker Stadtfest in zwei Wochen aufgeführt werden. «Wir wollten den Kindern das Zepter in die Hand drücken», sagt Stefan Baier. Er leitet die Theateria gemeinsam mit Heidi Christen Baier. Das Ehepaar führt die Kinderkurswoche schon zum 21. Mal durch. «Ziel dieser Aufführung ist, dass wir den grossen Raum beleben und die Herzen der Zuschauer berühren», sagt Baier. Dafür probten die 27 Nachwuchsschauspieler in den vergangenen fünf Tagen. Viele von ihnen haben schon einige Male am Kurs teilgenommen. «Die Mischung von kleinen und erfahrenen Kinder bringt gute Ergebnisse», sagt Baier.

Natürlich braucht eine echte Königin auch einen Schatz. Deshalb fordert ein Knabe die Kinder auf, ihr das wertvollste der ganzen Welt zu bringen. Der Paukenschlag setzt ein. Die Kinder schwärmen aus. Sie bringen Flaggen aus allen Nationen zurück zum Thron. Doch das Wertvollste scheinen sie erst zuletzt gefunden zu haben. Wer den wertvollsten Schatz sehen möchte, kann ihnen samstags bei einer ihrer drei bis fünf Aufführungen, die sie an unterschiedlichen Orten auf dem Areal des Stadtfests vortragen, zusehen.