Dietikon

14 Personen bei Club-Kontrolle verhaftet

Am Dienstag verhaftete die Kantonspolizei mehrere Schwarzarbeiter sowie Arbeitgeber in Dietikon. (Symbolbild)

Am Dienstag verhaftete die Kantonspolizei mehrere Schwarzarbeiter sowie Arbeitgeber in Dietikon. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Dienstag in einem Club in Dietikon neun Schwarzarbeiterinnen, vier Schwarzarbeiter sowie zwei Arbeitgeber verhaftet.

Kantonspolizisten unterzogen den Club nach Mitternacht einer Kontrolle. Dabei stellten sie acht Frauen fest, die illegal als Animierdamen oder im Service arbeiteten, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Eine Musikgruppe, bestehend aus einer Sängerin und drei Musikern, hielt sich ebenfalls illegal in der Schweiz auf. Sie verfügen weder über entsprechende Aufenthalts- noch Arbeitsbewilligungen. Die aus Mazedonien und Serbien stammenden Frauen und Männer im Alter zwischen 19 und 34 Jahren wurden verhaftet.

Alle werden der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis und nach Durchführung des Strafverfahrens zur Prüfung fremdenrechtlicher Massnahmen dem Migrationsamt zugeführt.

Wegen Förderung des rechtswidrigen Aufenthalts haben sich die Arbeitgeber, ein 31- und ein 50-jähriger Mazedonier aus dem Bezirk Dietikon, ebenfalls vor der zuständigen Staatsanwaltschaft zu verantworten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1