Zwei Stadtpolizisten, die am Samstagmorgen um 4 Uhr am Zürcher Helvetiaplatz auf einer Streifenwagenpatrouille waren, kam die Szene komisch vor: Zwei Männer rannten hintereinander durch die Stauffacherstrasse. Die Polizisten stoppten ihren Wagen und folgten den beiden zu Fuss. Trotz mehrfachen Aufforderungen «Stopp, Polizei» rannten die Männer weiter. Der Vordere kletterte über einen Stahlzaun und setzte seine Flucht in einen Hinterhof fort. Dort konnte er von einem der Polizisten eingeholt werden. Kurz darauf traf auch der zweite Rennende im Hinterhof ein: Er erklärte den Polizisten ausser Atem, dass ihm der Mann, den er verfolgt habe, zuvor die Armbanduhr entrissen habe.

Die geklaute Uhr konnte nach kurzer Suche im dunklen Hinterhof gefunden werden, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Der mutmassliche 18-jährige Dieb wurde der Staatsanwalt übergeben. (az)