Die Kantonspolizei Zürich und die Stadtpolizei Schlieren führten die gezielte Aktion gemeinsam durch.

Während zweieinhalb Stunden überprüften sie 32 Personen und ihre Zimmer sowie rund 70 Mobiltelefone, wie die Kantonspolizei Zürich am Mittwoch mitteilte.