Dietikon
Bau der neuen Limmattalbahn: Noch intensivere Bauarbeiten im Zentrum

Vom 9. April bis 9. Mai und vom 2. Juli bis 22. August 2021 wird die Bremgartnerstrasse zwischen Kirchplatz und Stadthaus auf Grund der Intensivbaustellen für das zweite Gleis der Limmattalbahn für jeglichen Verkehr gesperrt.

Merken
Drucken
Teilen
Bremgartnerstrasse in Dietikon. Bauarbeiten im engen Zentrum

Bremgartnerstrasse in Dietikon. Bauarbeiten im engen Zentrum

Oliver Graf / Limmattaler Zeitung

Rund um die Frühlings- und die Sommerferien wird es im Dietiker Stadtzen­trum zu Behinderungen und Umleitungen kommen. Im Zuge des Limmattalbahnbaus werden zweimal Intensivbaustellen eingerichtet: Vom 9. April bis 9. Mai und vom 2. Juli bis 22. August 2021 wird die Bremgartnerstrasse zwischen Kirchplatz und Stadthaus für jeglichen Verkehr gesperrt. In dieser Zeit wird nicht primär an der neuen Limmattalbahn gebaut, sondern es wird das zweite Gleis der Bremgarten-Dietikon-Bahn erstellt.

Diese Arbeiten können aus Platz- und Sicherheitsgründen nur ohne Bahnbetrieb und Verkehr realisiert werden, heisst es in einem Informationsvideo der Limmattalbahn AG. Damit die Arbeiten zügig vorankommen, ist in der Zeit um die Frühlings- und Sommerferien auch mit regelmässigen Nacht- und Wochenendarbeiten zu rechnen, heisst es in einer Mitteilung.

Grossräumige Umleitung und Bahnersatzbusse

Da während der Intensivbaustellen auf der Bremgartnerstrasse zwischen Kirchplatz und Stadthaus kein Durchkommen mehr sein wird, wird der motorisierte Individualverkehr grossräumig umgeleitet. Er wird in den beiden intensiven Bauphasen über die Steinmürli- und Windeggstrasse sowie die Schönenwerdkreuzung und die Bernstrasse geführt. Auch das Parkhaus Stadthaus kann während dieser Zeit nicht mehr benutzt werden; es sollen aber Ersatzparkplätze markiert werden. Die Durchfahrt auf der Zürcherstrasse bleibt in beiden Richtungen möglich.

Die Bremgarten-Dietikon-Bahn wird rund um die Frühlings- und die Sommerferien den Bahnhof Dietikon nicht anfahren können: Ab Haltestelle Reppischhof wird ein Bahnersatzbus zum Einsatz gelangen, der über die Asylstrasse verkehrt. Die Busse 305, 306 und 325 werden über Guggenbühl- und Poststrasse fahren; die Haltestelle Stadthaus an der wird in die Bremgartnerstrasse verschoben. Velofahrer werden gebeten, die Parallelstrassen zu benutzen. Die Liegenschaften an der Bremgartnerstrasse bleiben die ganze Zeit zu Fuss erreichbar, wie es weiter heisst.