Fussball
Ngongo muss unters Messer – Dunjic wechselt zum FC Dietikon

Den FCD treiben vor dem Start zur 1.-Liga-Saison seit 48 Jahren Goaliesorgen um: Stammtorhüter Joao Ngongo (20) wird sich am Meniskus operieren müssen. Neu im Kader ist Ex-United-Keeper Dragan Dunjic (26).

Raphael Biermayr
Drucken
Teilen
Dragan Dunjic (hier im United-Trikot) spielt künftig auf der Dornau.

Dragan Dunjic (hier im United-Trikot) spielt künftig auf der Dornau.

Otto Lüscher

Der FC Dietikon beginnt am 9. August mit dem Heimspiel gegen Taverne seine 1.-Liga-Spielzeit (18 Uhr, Dornau).

Im Tor stehen wird dannzumal aller Voraussicht nach Joao Ngongo - noch.

Der 20-jährige Angolaner, der zum Ende der vergangenen Saison nach einem Durchhänger ein Garant war für den Aufstieg, leidet seit längerem unter Problemen an einem Meniskus.

Nun ist klar: Der kleine Riss muss operativ behoben werden. Der Eingriff wird voraussichtlich nach dem Startspiel erfolgen.

Danach muss Ngongo einige Wochen pausieren. FCD-Trainer Goran Ivelj hat während seinen Ferien einige Telefonate geführt und einen bekannten Nachfolger gefunden.

Dragan Dunjic, der einst mit Zürich United zu vermeintlichen Höhenflügel ansetzen wollte, spielt künftig auf der Dornau.

Der Transfer kam in letzter Minute zustande, hatte der Schlussmann, der vergangene Saison für Srbija spielte, doch eigentlich bei Drittligist Morava zugesagt.

Ivelj liess seine Kontakte spielen und sicherte sich schliesslich den die Dienste von Dunjic, für den sich der Dietiker Trainer schon früher interessiert hatte.

Dunjic wird mindestens bis im Winter bei den Limmattalern im Kader stehen. Danach prüfe man die Situation gemäss Ivelj neu.