Freizeit
Neun Wochen länger plantschen: Stadt Zürich verlängert Badesaison

Die Stadt Zürich verlängert die Badesaison im Sommerhalbjahr um neun Wochen - vorerst als Pilotprojekt in drei Bädern. Als erstes geht am 13. April das Seebad Utoquai auf.

Merken
Drucken
Teilen
Die Badesaison wird dieses Jahr um neun Wochen verlängert. Hier im Bild: Das Seebad Enge. (Archiv)

Die Badesaison wird dieses Jahr um neun Wochen verlängert. Hier im Bild: Das Seebad Enge. (Archiv)

AZ

Die Freibäder Letzigraben und Seebach öffnen dann am 1. Mai, wie die Stadt Zürich am Mittwoch mitteilte. Die anderen vierzehn städtischen Sommerbäder starten regulär in die Saison am Samstag, 11. Mai.

Die Schliessung der Sommerbäder erfolgt wie bisher gestaffelt. Die ersten Bäder schliessen am 9. September. Die drei Bäder des Pilotprojektes bleiben länger offen: Die beiden Freibäder bis 29. September und das Seebad Utoquai bis 27. Oktober.