Eine der ersten Aufgaben der 32-Jährigen wird es sein, eine Übersicht über die Marketingaktivitäten aller Winterthurer Kulturakteure zu erarbeiten, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte.

Anschliessend soll Bösiger Massnahmen festlegen, wie die zweitgrösste Stadt des Kantons noch besser als Kulturstandort verkauft werden kann. Eine erste Massnahme, die bereits beschlossen wurde, ist ein digitaler Museumspass, der den bisherigen analogen Museumspass ersetzen soll.