Das haben der Verwaltungsrat der Limmattalbahn AG und die Stadt Schlieren beschlossen, wie aus einer gemeinsamen Medienmitteilung hervorgeht. Durch die neue Linienführung erschliesst die Limmattalbahn das Entwicklungsgebiet Schlieren-West. Zudem wird die starke Steigung in der Kesslerstrasse umgangen, wo die Linie bis anhin geplant war.

Streckenführung der Limmattalbahn in Schlieren

Streckenführung der Limmattalbahn in Schlieren

Die Tunnel-Variante erzielte bereits in einer früheren Untersuchung das beste Resultat, wurde jedoch wegen der südlichen Ausrichtung des Spitals nicht weiterverfolgt. Anstelle der früher geplanten Sanierung des Spitals ist nun ein Neubau vorgesehen, welcher auch eine Neuausrichtung des Gebäudes ermöglicht und somit eine direkte Anbindung mit einer Haltestelle auf der Nordseite erlaubt.

Bis anhin verlief die geplante Linie auf Wunsch des Schlieremer Stadtrats über die Kessler- und Urdorferstrasse zum südlichen Haupteingang des heutigen Spitals.

Aufgrund der neuen Bedingungen und auf Anregen der Stadt Schlieren überprüfte die Limmattalbahn AG erneut verschiedene Varianten. Der Verwaltungsrat der Limmattalbahn AG entschied zugunsten der Linienführung via Färberhüsli-Tunnel. Der Schlieremer Stadtrat stimmte an der gestrigen Sitzung ebenfalls der Änderung zu und informierte im Anschluss den Gemeinderat. Die neue Streckenführung ist mit der Verkehrskommission Schlieren und der Verwaltung des Spitals Limmattal abgesprochen. Das Vorprojekt kann auch mit dieser Neuerung planmässig Ende Jahr abgeschlossen werden.