Zürich
Nachdem Kantonsrat ins Corona-Exil geht: Auch das Zürcher Stadtparlament zieht in die Halle 9

Das Zürcher Stadtparlament folgt dem Kantonsrat in ein neues Corona-Exil: Wie der Kantonsrat wird auch der Gemeinderat ab Januar 2021 in der Halle 9 tagen.

Merken
Drucken
Teilen
Auch der Zürcher Gemeinderat tagt ab Januar in einer neuen Halle: Er folgt dem Kantonsrat in die Halle 9 in Oerlikon. (Archivbild)

Auch der Zürcher Gemeinderat tagt ab Januar in einer neuen Halle: Er folgt dem Kantonsrat in die Halle 9 in Oerlikon. (Archivbild)

KEYSTONE/WALTER BIERI

Die Parlamentsdienste gaben am Dienstag auf Anfrage bekannt, dass der Gemeinderat den Wechsel in die neue Halle gemeinsam mit dem Kantonsrat vollziehen werde.

Die Halle 9 liegt bei der Tramhaltestelle Hallenstadion und ist mit dem Theater11 verbunden. Es handelt sich dabei um die letzte noch erhaltene Züspa-Halle. Gebaut wurde sie nach dem zweiten Weltkrieg. Entsprechend ist sie etwas angejahrt.

Seit Beginn der Pandemie tagten Kantons- und Stadtparlament in der Messe-Halle 7, dem grössten Raum des Messezentrums. Weil jederzeit möglich ist, dass die Messe diesen Saal an andere Nutzer vermietet, suchten beide Parlamente nach einer dauerhaften, anderen Lösung.