Pandemie

Nach Corona-Lockerung : Zürcher Bars und Clubs fordern weitere Überbrückungshilfen

Die Zürcher Bars und Clubs bleiben trotz Lockerung der Corona-Massnahmen noch geschlossen. (Sybolbild)

Die Zürcher Bars und Clubs bleiben trotz Lockerung der Corona-Massnahmen noch geschlossen. (Sybolbild)

Die Bars und Clubs bleiben trotz Corona-Lockerungsmassnahmen bis auf weiteres geschlossen. Die Zürcher Bar & Club Kommission hat diesen Entscheid des Bundesrates nicht anders erwartet und akzeptiert ihn. Nun brauche es aber dringend mehr finanzielle Unterstützung.

Es brauche jetzt mehr als Kredite und Kurzarbeit, teilte die Kommission am Donnerstag mit. Es brauche eine Erweiterung der Ausfallentschädigung für Kulturunternehmen, auf eine Dauer von mindestens vier Monaten. Sonst gebe es Entlassungen und einen kulturellen Kahlschlag.

Zudem müssten auch Bars und Clubs mit DJ-Kultur davon profitieren können, nicht nur Kulturunternehmen mit Live-Musik. Die Kommission fordert zudem eine «klare Ansage», dass geschlossene Lokale keine Miete zahlen müssten.

Unverständnis äussert die Kommission hingegen dafür, dass der Bundesrat sich bisher nicht zu Grossevents wie Musikfestivals äusserte. Diese würden eine Planungssicherheit von mindestens drei Monaten brauchen.

Meistgesehen

Artboard 1