Die Zeitreise wird mit einer App gestartet und lässt den Zeitgeist von damals mit interaktiven Elementen, Podcasts und Animationen wieder auferstehen, wie die ZHdK in einer Mitteilung vom Dienstag schreibt. Alfred Escher wurde 1819 geboren, war Eisenbahnpionier, Bankengründer und Gestalter der modernen Schweiz.

Das Wirken des Unternehmers und Politikers habe Zürichs Entwicklung zum Finanzplatz und Bildungsstandort von internationaler Ausstrahlung stark geprägt, heisst es in der Mitteilung. Die Web-App "Escher Walk" wurde vom Verein "200 Jahre Alfred Escher und Gottfried Keller" und dem Lotteriefonds des Kantons Zürich mit 100'000 Franken gefördert.

Eine Erzählstimme begleitet die Spaziergänger auf dem 90-minütigen Rundgang vom Belvoirpark entlang des Zürichsees über die Bahnhofstrasse zur Polyterrasse. Insgesamt 20 Geschichten laden dazu ein, die Stadt neu zu entdecken. Die App kann kostenlos unter www.escherwalk.ch angerufen werden.