Urdorf
Markterwachen zum Frühlingsbeginn: Der Muulaffemärt ist wieder da

Der bekannte Markt hat gestern wieder seine Tore geöffnet. Bis am 5. Dezember kann man sich hier nun wieder an 15 verschiedenen Ständen mit Allerlei eindecken.

Drucken
Teilen
Muulaffemärt Urdorf
17 Bilder
Heiteres Frühlingserwachen am Urdorfer Muulaffemärt: exklusive Menü-Spezialitäten «Dinnair» aus Willerzell.
Mit «Dinnair» ist der Muulaffemärt seit Sommer 2018 um eine Attraktion reicher.
Der Urdorfer Weltladen ist ebenfalls stets mit einem Stand vertreten.
Muulaffe feil halten, Käfele, Sirup und Tee trinken an der Sonne.
Stand der Schülerfirma «Vitaos» der HPS Limmattal aus Dietikon.
Seit vielen Jahren am Muulaffemärt: der Stand vom Ankenhof in Oberengstringen.
Mostspezialitäten und Schnäpse von Peter Stutzer aus Küssnacht am Rigi.
Gratisgetränke am Eröffnungsmarkt.
Zur Eröffnung des Muulaffemärts 2019 verteilten die Marktleiterin Regula Imhof und die Stände Osterglocken.
Der Stand von Pascale und Walter Leuzinger aus Oberengstringen.
Gemüse: stets frisch am Urdorfer Muulaffemärt.
Heiteres Frühlingserwachen am Urdorfer Muulaffemärt.
Die Bäckerei Ghilardi aus Urdorf verkauft Backwaren und Spezialitäten aller Art.
Genawa-Shop von Marcel Kälin aus Willerzell.
Barbara und Martin Eichenberger aus Bergdietikon sind alljährlich am Muulaffemärt.
Der Stand der Schülerfirma «Vitaos» von der HPS Limmattal aus Dietikon.

Muulaffemärt Urdorf

Christian Murer

Bei strahlendem, aber kaltem Frühlingswetter ist gestern der Urdorfer Muulaffemärt mit 15 verschiedenen Ständen aus dem Winterschlaf erwacht. Bis zum 5. Dezember steht nun der beliebte Markt auf dem Muulaffeplatz erneut wieder jeden Donnerstag von 8 bis 11 Uhr auf dem Programm.

Schon beim gestrigen Saisonstart deckten sich viele Leute mit Gemüse, Obst, Käse, Fischen, Blumen, Süssmost und allerlei mehr ein. Ein gemütlicher Schwatz in der «Kaffeestube» gehörte natürlich auch dazu und rundete das Markt-Erlebnis ab. (cm)

Aktuelle Nachrichten