Passanten hatten den verletzten Mann gegen 23.45 Uhr in einem Hinterhof an der Hohlstrasse 25 gefunden, teilte die Stadtpolizei Zürich gestern Mittag mit. Abklärungen ergaben dann, dass der verletzte Mann zuvor aus einem Fenster aus rund 9 Metern Höhe gestürzt war. Dabei zog sich der 32-Jährige schwere Verletzungen zu. Er wurde danach mit der Sanität von Schutz und Rettung Zürich in ein Spital gebracht, teilte sie weiter mit.

Im Hinterhof des Gebäudes an der Hohlstrasse 25 stürzte der Mann aus dem Fenster.

Im Hinterhof des Gebäudes an der Hohlstrasse 25 stürzte der Mann aus dem Fenster.

Die genauen Umstände des Vorfalls sind unklar. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen kann eine Dritteinwirkung nicht ausgeschlossen werden. Bei den drei durch die Stadtpolizei verhafteten Personen handelt es sich um drei Männer im Alter von 32, 39 und 47 Jahren.

Eine umfassende Spurensicherung am Ereignisort wurde durch Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich durchgeführt. Die weiteren Ermittlungen werden nun durch die Kantonspolizei Zürich sowie die zuständige Staatsanwaltschaft durchgeführt, heisst es in der gestrigen Medienmitteilung der Stadtpolizei Zürich weiter. Zur Nationalität der Verhafteten machte die Stadtpolizei Zürich in ihrer Mitteilung keine Angaben. 

Aktuelle Polizeibilder: