Schlieren
Limmattalbahn: Belagseinbau hat Strassensperre zur Folge

Nächste Woche finden auf der Zürcherstrasse Belagsarbeiten statt. Deshalb ist die Flöhrebenstrasse einen Tag lang nicht befahrbar. Verkehrsdienste werden für einen sicheren Schulweg sorgen.

Sandro Zimmerli
Drucken
Teilen
Aufgrund von Belagsarbeiten wird die Flöhrebenstrasse gesperrt. (Symbolbild)

Aufgrund von Belagsarbeiten wird die Flöhrebenstrasse gesperrt. (Symbolbild)

Keystone

Seit rund zweieinhalb Monaten ist die Südseite der Zürcherstrasse zwischen dem Schlieremer Zentrum und dem Zürcher Farbhof eine Grossbaustelle. Die Arbeiten an der ersten Etappe der Limmattalbahn sind in vollem Gang und kommen gemäss der Bauleitung gut voran. Nun möchte die Bauunternehmung bis zum Jahreswechsel den Belagseinbau in der Fahrbahn und dem Gehweg auf der südlichen Strassenseite durchführen. Das heisst es in einem diese Woche verteilten Anwohnerschreiben.

Auf Mittagsruhe wird verzichtet

Vom Mittwoch, 6. Dezember ab 6 Uhr bis zum darauffolgenden Tag um 5 Uhr soll der Belagseinbau im Abschnitt vom Pestalozziweg bis zur Einfahrt der Emil Frey AG erfolgen. Deshalb muss die Flöhrebenstrasse während dieses Zeitraums gesperrt werden. Das heisst, dass das gesamte hintere Quartier über die Moosstrasse erschlossen wird. Zusätzlich wird die Schulstrasse auf Höhe Schwimmbad geöffnet und durchgehend in die Allmendstrasse befahrbar sein, heisst es im Schreiben weiter. An neuralgischen Stellen werden Verkehrsdienste zur Sicherstellung des Verkehrsflusses und für die Gewährleistung der Sicherheit auf dem Schulweg eingesetzt.

Damit die Arbeiten speditiv ausgeführt werden können, wird in Absprache mit den Behörden auf die Mittagsruhe verzichtet, wie aus dem Schreiben weiter hervorgeht. Bei schlechter Witterung würde sich der Einbau auf den nächstmöglichen Folgetag verschieben. Während dieses Einbautags und wegen den daraus folgenden engen Quartiereinfahrten ist dann der Lastwagenverkehr nicht gewährleistet.

Die erste Etappe der Limmattalbahn, die vom Farbhof in Altstetten bis zur Geissweid in Schlieren führt, soll laut Plan bis Ende 2019 fertiggebaut sein. Bereits ab August desselben Jahres soll die Tramlinie 2 neu bis ins Limmattal fahren. Bis es soweit ist, werden noch einige Arbeiten nötig sein. Für Schlieren beginnt die intensivste Bauphase im Frühling des nächsten Jahres. So wird ab April 2018 die nördliche Hälfte der Zürcherstrasse umgebaut. Mit den Sommerferien 2018 startet die Intensivbaustelle auf dem Schlieremer Stadtplatz. Fünf Wochen später geht der Stadtplatz-Kreisel in Betrieb. Ein Jahr später, im Juli 2019, beginnt die fünfwöchige Intensivbaustelle beim Zürcher Farbhof.

Aktuelle Nachrichten