Birmensdorf
Lieber basteln als entsorgen: Kinder recyceln Bücher

Die Bibliothek Birmensdorf führte gestern einen Bastelkurs für Kinder durch. Diese schenken zahlreichen ausrangierten Büchern ein zweites Leben.

Manuel Reisinger
Merken
Drucken
Teilen
Im Freizeitraum bei der Bibliothek hatten die Kinder genug Platz zum Basteln.
7 Bilder
Ist das Buch ausgehöhlt, werden die Seiten verleimt. Dadurch wird der Buchtresor stabil.
Basteln mit alten Büchern
Hier entstehen weitere Engel. Dazu müssen die Buchseiten einzeln gefaltet werden. Das braucht eine Menge Geduld – vor allem bei dicken Büchern.
Aus den Seiten eines Autobuchs stellt dieser Knabe Sterne her. Aus den Sternen bastelt er ein Mobile.
Eine Buchseite wird zum Bäumchen umfunktioniert. Der Stamm muss allerdings noch etwas gekürzt werden.
Es ist kaum zu glauben, dass diese Kerze aus einem Buch gebastelt wurde.

Im Freizeitraum bei der Bibliothek hatten die Kinder genug Platz zum Basteln.

Manuel Reisinger

Normalerweise wird Kindern beigebracht, sorgfältig mit Büchern umzugehen. Gestern wurde eine Ausnahme gemacht: In der Bibliothek Birmensdorf fanden sich neun Kinder ein, um aus alten Büchern schöne Dekogegenstände herzustellen. «Immer wieder sortieren wir Bücher aus, die niemand mehr liest. Mit diesen zu basteln ist besser, als sie wegzuwerfen», sagt die Bibliothekarin Maya Del Bon. Zusammen mit Nicole Mansfeld hat sie den Kurs «Basteln mit alten Büchern» organisiert und durchgeführt.

Der Bastelkurs ist Teil des vom Elternforum Birmensdorf organisierten Herbstplauschs. Dabei werden jeweils in den Herbstferien zahlreiche Aktivitäten für Kinder angeboten. «Vor einigen Jahren haben wir uns gedacht, dass die Bibliothek auch etwas für die Kinder im Dorf organisieren sollte. Jetzt findet der Bastelkurs bereits zum dritten Mal statt», erklärt Katja Brogle, Leiterin der Bibliothek.

Die Kinder waren begeistert vom Kurs und stellten eifrig verschiedene Kreationen her. Einige Mädchen bastelten Büchertresore. Dazu schnitten sie einen Teil der Buchseiten heraus, sodass ein Geheimfach entstand. «Darin verstecke ich mein Handy», sagte eines der Mädchen. Doch das Ausschneiden der Seiten war keine leichte Aufgabe. Nach einiger Zeit machten sie eine Pause, da die Finger schmerzten. Doch nicht nur Tresore, sondern auch Engel, Eulen, Kerzen und Tannenbäume stellten die Kinder her. Typische Weihnachtsmotive also. Und passend dazu gab es Mandarinen zum Znüni.