Flugzeugabsturz
Kleinflugzeug stürzt bei Rafz ab – Pilot verletzt

Der Pilot eines Kleinflugzeugs hatte ein Notsignal gesendet und wollte auf dem Flughafen Zürich landen. Doch so weit kam es nicht: Das Flugzeug landete unkontrolliert bei Rafz ZH auf eine Wiese.

Merken
Drucken
Teilen
 Kleinflugzeug abgestürzt
9 Bilder
 Kleinflugzeug abgestürzt
 Kleinflugzeug abgestürzt
 Kleinflugzeug abgestürzt
 Kleinflugzeug abgestürzt
Kleinflugzeug abgestürzt
 Kleinflugzeug abgestürzt
 Kleinflugzeug abgestürzt
 Kleinflugzeug abgestürzt

Kleinflugzeug abgestürzt

Der Pilot hatte kurz vor 18.30 Uhr wegen der Probleme ein Notsignal gesendet, wie ein Sprecher des Flughafens Zürich zu einer Meldung von Radio 1 sagte. Das Kleinflugzeug habe deshalb den Flughafen Zürich anfliegen wollen. Aufgrund der Probleme musste das Kleinflugzeug jedoch schon im süddeutschen Raum zur Notlandung ansetzen. Die Maschine landete unkontrolliert in der Nähe von Griessen, rund 15 Kilometer von Rafz ZH entfernt, wie ein Sprecher der Landespolizei Waldshut auf Anfrage sagte.

Laut dem Polizeisprecher gab es bei der Notlandung Verletzte. Die Rettungskräfte seien mit einem Grossaufgebot vor Ort.

Die Herkunft des Kleinflugzeuges sei noch nicht bekannt. (sha)