Geroldswiler Chilbi
Kinder sparen ihr Sackgeld für die Chilbi im Geroldswiler Werd

Pünktlich um 17 Uhr begann am Freitag an der Chilbi im Werd die fröhliche Jahrmarktsmusik aus den Lautsprechern zu schallen. Die eintrudelnden Besucher wurden vom süsslichen Duft von Zuckerwatte und gebrannten Mandeln empfangen.

Anina Gepp
Drucken
Teilen
Wer die richtige Ente fischte, durfte ein Plüschtier mit nach Hause nehmen
4 Bilder
Kinder sparen ihr Sackgeld für die Chilbi im Geroldswiler Werd
Einige der Kinder trauten sich sogar die Hände in die Luft zu halten
Der Star Dancer war wahrhaftig der Star der Chilbieröffnung

Wer die richtige Ente fischte, durfte ein Plüschtier mit nach Hause nehmen

Anina Gepp

Während die Autoscooter für den ersten Zusammenprall bereitstanden, begann sich auch das Karussell im Kreis zu drehen. Schnell bildete sich dort eine Schlange von Kindern, die sich besonders mutig als Erste an der Kasse anstellten.

Alle hatten sie ihr Sackgeld zusammengespart, um sich den Coupon leisten zu können. Schon die erste Fahrt brachte die Mitfahrenden zum Kreischen. Immer schneller wirbelten die Kinder im Kreis herum und hielten ihre Hände in die Luft.

Festwirtschaft versorgt die Gäste

Wem das zu viel Action war, versuchte sein Glück an einer der Schiessbuden und gewann mit etwas Geschick ein Plüschtier nach Wahl. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgte nebst Schlemmerständen die Festwirtschaft im Restaurant Werd.

Fischknusperli, Pommes und Fitnessteller standen auf dem Menu. Die Chilbi wird noch das ganze Wochenende in Betrieb sein.

Aktuelle Nachrichten