Dietikon

Kasperli kommt in Dietikon gut an: Das Kasperlitheater Potztuusig läuft «immer besser»

Im Kasperlitheater Potztuusig führt Monika Schmucki zurzeit «Grittimüüs und Schoggibänz» auf. Sie verrät, wie sie ihre Stücke frisch hält.

Kaum meldet sich Kasperli zu Wort, verfolgen die vielen leuchtenden Kinderäuglein gespannt, was die kleine Puppe zu sagen hat. Er freue sich auf den Besuch des Samichlauses. Doch kurz darauf stehlen die frechen Mäuse dem Samichlaus die ganzen Leckereien. Nun liegt es an Kasperli, dem Samichlaus zu helfen.

Das Puppentheater «Grittimüüs und Schoggibänz» wird zurzeit im Kasperlitheater Potztuusig in Dietikon aufgeführt. Mit viel Hingabe und Feingefühl haucht die Puppenspielerin Monika Schmucki den unterschiedlichen Handpuppen Leben ein.

Schmucki hantiert seit 30 Jahren hauptberuflich mit Puppen. Und langweilig wird ihr der Beruf nie. «Jedes Mal, wenn ich mein Theater betrete, tauche ich in eine andere Welt ein», schwärmt die 65-jährige Dietikerin. Mit ihr tauchen auch die Kinder ein. Denn immer wieder reden die Figuren mit dem Publikum. «Räumt ihr gerne auf?», fragt Kasperli, als er dazu verdonnert wird, sein Zimmer aufzuräumen. Die Kinder lachen und rufen ihm die Antwort zu.

Besonders in die Handlung gezogen werden die Kinder, wenn die diebischen Mäuse auftauchen. Sofort versuchen sie, Kasperli zu warnen. «Kasperli ist eine archaische Figur mit vielen Facetten», sagt Schmucki. Die Kinder würden sich sofort mit ihm identifizieren. Zudem spielt Schmucki damit, dass die Kinder gewisse Dinge wissen, die Kasperli nicht weiss. «Kinder mögen es, wenn sie einen Wissensvorsprung haben.»

Schmucki müsse emotional stets voll dabei sein: «Man muss darauf achten, nicht in Routine zu verfallen.» Auch als sie vor vielen Jahren am Weihnachtsmarkt im Zürcher Hauptbahnhof bis zu vier Vorstellungen am Tag hatte, achtete sie darauf, dass jede Aufführung frisch wirke. Und der Erfolg gibt ihr recht: «Das Theater Potztuusig läuft immer besser.» Dies sei unter anderem darauf zurückzuführen, dass die Aufführungen seit einiger Zeit in verschiedenen Kulturkalendern vermerkt sind. So kämen auch Leute von weit her ins Dietiker Kasperlitheater.

«Grittimüüs und Schoggibänz» läuft noch bis zum 7. Dezember im Theater Potztuusig. Dann muss Monika Schmucki schnell umrüsten, denn schon eine Woche später folgt mit «d’Wiehnachtsgschicht» das nächste Abenteuer.

Verwandte Themen:

Autor

Manuel Reisinger

Meistgesehen

Artboard 1